Straub, Diehm oder Stiebjahn

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 09. November 2017

Titisee-Neustadt

Sportler/in des Jahres wird vom Publikum gewählt.

TITISEE-NEUSTADT (pes). Skispringerin Ramona Straub vom Ski Club Langenordnach? Alpinrennläufer Luis Diehm vom Skiclub Neustadt? Oder Simon Stiebjahn, Allrounder auf dem Mountainbike? Dieses Trio steht in der engeren Auswahl zur Wahl der Sportlerin oder des Sportlers des Jahres. Die Entscheidung liegt beim Publikum des Sportlerballs, der am Samstag, 18. November, um 20 Uhr im Kurhaus in Titisee beginnt.

Straub steht für die Teilnahme an der Weltmeisterschaft sowie vordere Platzierungen im Weltcup, im Continentalcup und bei den Deutschen Meisterschaften im Blickpunkt. Diehm wurde Baden-Württembergischer Meister im Slalom. Stiebjahn ist unter anderem Deutscher Meister im Sprint, Vizemeister im Cross Country und im Marathon sowie Erster der Bundesligagesamtwertung.

Bei den Mannschaften stehen sich die Realschullangläufer, die das Bundesfinale "Jugend trainiert" gewonnen haben, die C-Jugend-Fußballer des SV Hölzlebruck (Aufstieg in die Bezirksliga) und die Sportschützen (Südbadischer Meister mit dem Perkussionsgewehr) um den Titel "Mannschaft des Jahres" gegenüber.

Geehrt werden Sportlerinnen und Sportler, die national oder international große sportliche Erfolge erzielt haben. Eine Besonderheit ist die Auszeichnung für den Jugendförderverein und sein besonderes Engagement im Jugendsportpark am Bahnhof Neustadt.

Umrahmt wird der Abend von den "Happy Shakers". Ines Brunn präsentiert eine Kunstradshow. Die Fördergruppe des Turnvereins Neustadt zeigt ihr Können. Die "Jazzmädels" vom Turnerbund Löffingen runden das sportliche Programm ab. Eine Tombola wird verlost.

Eintrittspreise im Vorverkauf bei Ski-Hirt und den Tourist-Informationen in Titisee und Neustadt fünf Euro (Abendkasse sechs Euro).