Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

21. Oktober 2017

Todtnauer Waldkindergarten muss umziehen

Schon länger auf der Suche nach neuem Standort / Elternbeiträge wurden erhöht / Christoph Buck ist neuer Vorsitzender.

  1. Neuer erster Vorsitzender Christoph Buck (links) und neuer zweiter Vorsitzender Sergio Calvi vom Waldkindergarten Wurzelzwerge. Foto: Wehrle

TODTNAU (vwe). Der Verein Waldkindergarten Wurzelzwerge hat sich kürzlich zu seiner Hauptversammlung getroffen. Ein hervorstechendes Thema dabei: Der Waldkindergarten Wurzelzwerge Todtnau muss umziehen. Auf der Hoh, wo seit Beginn der Waldkindergarten zu Hause ist, will die Stadt Todtnau bis zu zehn Bauplätze schaffen.

Umzug: Dem Verein ist das schon länger bekannt und eine Weile ist man bereits auf der Suche nach einem neuen Standort für den Kindergarten. Dazu wurden auch schon einige konstruktive Gespräche mit der Stadt geführt. Sabine Steinebrunner, die als Vertretung des Bürgermeisters anwesend war, informierte den Verein, dass bis 2019 keine Baumaßnahmen beginnen werden.

Höhere Beiträge: Ein weiterer wichtiger Punkt in der Vereinssitzung war die Abstimmung über die anstehende Beitragserhöhung. Durch die deutliche Zunahme der Geschwisterkinder entstehe dem Verein eine Einbuße von rund 4000 Euro, hieß es in der Sitzung. So stimmten die Eltern einstimmig einer Beitragserhöhung ab dem 1. Januar 2018 zu, die wie folgt aussehen wird: für das erste Kind 110 Euro, für das zweite Kind 98 Euro, für das dritte Kind 80 Euro und für das vierte Kind 48 Euro.

Werbung


Rückblick: In seinem Rückblick erinnerte Christoph Buck an die erfolgreiche Teilnahme am Weihnachtsmarkt sowie am Weihnachtsbasar auf dem Feldberger Hof sowie an die Teilnahme am Naturparkmarkt.

All dies seien wichtige Einnahmequellen für den Verein. Auch die Verhandlungen mit der Stadt seien erfolgreich gewesen. So konnte der Verein eine Anhebung der Kostenbeteiligung durch die Stadt von 63 auf 72 Prozent erzielen. Ein besonderer Dank von Christoph Buck ging an die scheidenden Eltern für ihr großes Engagement für den Verein und den Kindergarten. Kindergartenleiterin Petra Eckert gab einen bunten Rückblick über das vergangene Kindergartenjahr mit einer Bilderschau.

Wahlen: Da der bisherige erste Vorsitzende Oliver Gloth sein Amt abgab, wurde der zweite Vorsitzende Christoph Buck einstimmig zum ersten Vorsitzenden gewählt. Zum neuen zweiten Vorsitzenden wurde Georgio Calvi einstimmig gewählt. Zu neuen Kassenprüfern wählte die Versammlung Anja Buck und Ralf Ruch.

Autor: vwe