Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

18. Februar 2011

Größter Zukauf seit 15 Jahren

Haufe-Lexware übernimmt LSL.

FREIBURG (bkr). Die Freiburger Haufe-Lexware-Gruppe übernimmt den Literatur-Service Leipzig (LSL). Es handelt sich um den größten Zukauf von Haufe-Lexware seit 15 Jahren. Dies teilte Haufe am Donnerstag mit. Durch die Übernahme von LSL steigt der Haufe-Lexware-Jahresumsatz um 16 Millionen Euro auf 209 Millionen Euro. Die Zahl der Mitarbeiter wächst um 50 auf 1200 Mitarbeiter. Arbeitsplätze in Freiburg sind nach Unternehmensangaben wegen des Zukaufs nicht gefährdet. Der Kaufpreis wurde nicht genannt.

Über LSL-Produkte können Unternehmen Fachliteratur, Zeitschriften oder andere Veröffentlichungen elektronisch ordern. Der Vorteil: Die LSL-Produkte optimieren die Bestellung. Sind beispielsweise in einem Unternehmen schon 20 Abonnements eines Magazins vorhanden, zeigt dies die Software an. In solch einem Fall können Rabatte mit dem Anbieter ausgehandelt werden. Die LSL-Software wird in das firmeninterne Netz (Intranet) integriert. "Wir werden damit erstmals auch Händler", sagt Haufe-Prokurist Jochen Zenthöfer. So können über LSL nicht nur Haufe-Veröffentlichungen bestellt werden, sondern auch die Produkte anderer Verlage. Zu den LSL-Kunden gehören Unternehmen wie SAP oder der Energiekonzern Eon.

Werbung

Autor: bkr