Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

04. Mai 2012

Zwerghamster mögen es gemütlich

Viertklässler aus der Adolf-Reichwein-Schule sind Experten, was Zwerghamster angeht.

  1. Klein, kleiner, Zwerg: der winzige Zwerghamster. Foto: dpa

Die beiden Zisch-Reporter Seymen Karadi und Silverio Kobi Stadelmayer haben viel über den Zwerghamster herausgefunden und teilen ihr Wissen nun mit euch Lesern.

Der Zwerghamster hamstert und versteckt seine Nahrung überall. Der Zwerghamster schläft morgens anstatt abends. Der kleinste Zwerghamster kann nur sechs bis acht Zentimeter groß werden. Sie brauchen einen großen Käfig, um sich auszutoben. Alle Zwerghamster können aufgrund ihres leichten Körpers sehr gut klettern.

Die meisten Zwerghamster sind braun, weiß oder schwarz. In ihrem Käfig müssen sie viel Platz haben, sodass sie sich im Heu verstecken können. Sie mögen es sehr gemütlich. Am liebsten essen sie Äpfel, Karotten, gekauftes Futter, Körner und Mehlwürmer. Weil sie so klein sind, kann man fast gar nicht erkennen, ob es sich um ein ein Weibchen oder ein Männchen handelt. Wenn die Tiere schlafen wollen, rollen sie sich zu einer Kugel. Zum Spielen mögen sie viele Sachen aus Holz.

Werbung

Autor: Seymen Karadayi und