Tradition in der fünften Generation

anfe

Von anfe

Sa, 31. Mai 2014

Anzeige

Anzeige Freiburger Friseur Roth feiert 100-jähriges Bestehen / Spende an die Janusz-Korczak-Schule zum Jubiläum.

as Erfolgsrezept für eine hundertjährige Handwerkstradition verrät Friseurmeister Klaus Dieter Roth gerne: "Ich habe meinen Kindern schon früh vermittelt, was für einen schönen vielseitigen Beruf wir haben" – mit guter Wirkung, denn mittlerweile betreiben die Söhne Dirk und Oliver Roth drei Friseurgeschäfte.

Angefangen hat die Friseurtradition der Familie Roth mit Friseurmeister Karl Roth, dem Großvater des jetzigen Seniorchefs. Heute ist die Begeisterung fürs Handwerk in der Familie Roth die gleiche geblieben. Mittlerweile führt Karls Urenkel Oliver Roth Friseursalons in der Waldkircher Straße 59 sowie in der Bertoldstraße 44, und ebenfalls als Friseurmeister in der vierten Generation betreibt Dirk Roth ein Geschäft in der Salzstraße 6.

Insgesamt 30 Mitarbeiter kümmern sich in den drei Geschäften um die Kundenwünsche – viele von ihnen können auf eine 25- bis 30-jährige Beschäftigung im Hause Roth zurückblicken, und eine Mitarbeiterin ist bereits seit 38 Jahren im Salon tätig.

"Wir sind familienfreundlich: Von ganz jung, über die mittlere Generation bis hin zu den Älteren wird bei uns jeder fachgerecht bedient", sagt Klaus Dieter Roth. Dadurch, dass durch die Kooperation mit der Firma Wella international renommierte Friseure regelmäßig Weiterbildungen in den Rothschen Salons abhalten, ist man in Sachen der neuesten Farb- und Schnitttrends stets auf dem neuesten Stand. Während monatlich stattfindender Haarabende wird das Erlernte vertieft und weiterentwickelt. Außerdem sind die Roths Mitglied bei Intercoiffure, einem Zusammenschluss von erfolgreichen internationalen Friseuren.

Für das Jubiläum hat sich die Familie etwas Besonderes ausgedacht: Statt kleiner Präsente oder Aktionen gab es eine Spende in Höhe von 5000 Euro an die Janusz-Korczak-Schule in Freiburg, die sich um mehrfachbehinderte Kinder und Jugendliche kümmert. "Das ist sicher auch im Sinne unserer Kunden und Mitarbeiter, für deren langjährige Treue wir uns ausdrücklich bedanken möchten", erklären die Roths.