Ein Lächeln ins Gesicht zaubern

Anne Freyer

Von Anne Freyer

Fr, 20. Juli 2018

Au

Die Künstlerin Gabriele Melzer stellt ihre Bilder bis 14. September im Bürgerhaus in Au aus.

AU. "Die Seele des Betrachters berühren" möchte Gabriele Melzer nach eigener Aussage mit ihren Bildern und Objekten. Um das zu erreichen, bedient sie sich so gut wie aller Stilrichtungen und Techniken, die es gibt. Ihre Fantasie kennt keine Grenzen, wie nun auch im Eingangsbereich und im Obergeschoss des Bürgerhauses in Au zu erleben ist.

Erdfarben, in kräftigem Duktus aufgetragen, empfangen den Betrachter an der langen Wand im Erdgeschoss. Da wurde mit breitem Pinsel aufgetragen, wurden Konturen geschaffen, die einerseits in der Natur vorkommen, andererseits durch die abstrahierte Wiedergabe ins Reich der Fantasie verweisen. "Durch die Formenfindung in der Natur entstehen immer wieder neue Bilderwelten. Ich möchte diese stets neugefundenen Spuren zu ausdrucksvollen Kompositionen verdichten, auswählen, verändern, neu beginnen, wachsen lassen...", sagt Gabriele Melzer dazu. Dabei lasse sie sich gerne auf Strukturen und verschiedene Elemente ein, die sich mit kontrastierenden Farben vom Hintergrund abheben. Ihr Ziel sei es, das Auge und das Empfinden in und an der Natur zu schulen und die eingeprägten Motive in abstrakten Aussagen auf die Leinwand zu übertragen. Sie möchte diese neugefundenen Spuren zu ausdrucksvollen Kompositionen und neuen Bildwelten mit Farbtiefen und Formenfindung verdichten und mit der Farbe und den Materialien ins Herz der Abstraktion vordringen. "Meine Arbeiten bergen sehr intensive Emotionen: Freudensprünge, Traurigkeit, Träume, Freiheit, Geheimnisse und Illusionen. Einmal möchte ich die Leinwand zart berühren, dann wieder rau und hart bearbeiten – ganz wie das Sein den Menschen", so die Künstlerin.

Eine Treppe höher kommen diese Emotionen auf ganz andere Weise zum Ausdruck: Inspiriert von den Kindern, mit denen sie arbeitet, und ihrer grenzenlosen Fantasie lässt sie ihrer Freude an Farbigkeit und Ornamentik freien Lauf. Mit einem Augenzwinkern nähert sie sich da Themen wie Heimat, der Umgang mit Tieren oder Natur, indem sie bekannten Symbolen üppige Verzierungen verpasst, und das in ungehemmter Buntheit – Farbexplosionen eben. So blickt etwa der Wolf als freundliches Blumenkind aus dem Rahmen und ist die Katze wie für einen großen Bühnenauftritt geschmückt. "Großen und kleinen Menschenkindern ein Lächeln ins Gesicht zaubern", das ist Melzers Anliegen.

"Farbexplosionen" von Gabriele Melzer im Bürgerhaus Au: Montag bis Freitag 8.30 bis 18 Uhr, bis 14. September.