AUS DEN KREISLIGEN A

Sebastian Köhli

Von Sebastian Köhli

Mo, 21. August 2017

Kreisliga Ortenau

Staffel A Süd

SC Kuhbach-Reichenbach – SV Steinach 1:1 (0:0). Für die Gastgeber war es der erste Punktgewinn der noch jungen Saison. Am Ende musste man sich über diesen Punkt freuen, nachdem Ziegler durch einen Foulelfmeter kurz vor Schluss für den Ausgleich gesorgt hatte. Mit den erhofften drei Punkten war es an diesem Tag nichts.

Tore: 0:1 St. Ketterer (75.), 1:1 Ziegler (89. Foulelfmeter).


FSV Altdorf II – SV Grafenhausen 2:1 (1:1). Der Heimsieg der FSV-Reserve war nicht unverdient. Im ersten Abschnitt einer höchstens mittelmäßigen Begegnung war es eine eine ziemlich ausgeglichene Angelegenheit . Kurz nach Wiederbeginn brachte Fleig seine Schwarz-Weißen in Front. Grafenhausen war danach bemüht, vergab aber in der Schlussphase noch den möglichen Ausgleich.

Tore: 0:1 Hiller (15.), 1:1 Pietrock (20.), 2:1 Fleig (49.).


SC Orschweier – SV Kippenheim 3:2 (1:2). Es war ein hartes Stück Arbeit für die Elf um SCO-Spielertrainer Florian Ey. Früh taten sich in Orschweiers Abwehr Lücken auf. Die erste davon nutzte Student zur Führung für den SVK. Dann folgte der Ausgleich, aber eine erneute Unaufmerksamkeit sorgte für die Kippenheimer Pausenführung. Mit stabiler Defensive und zwei Treffern drehten die Gastgeber die Partie dann in der zweiten Hälfte.

Tore: 0:1 Student (6.), 1:1 Metzger (8.), 1:2 Krause (24.), 2:2 Schmidt (49.), 3:2 Ey (53.).

SV Münchweier – DJK Prinzbach 3:1 (1:0). Dank Tobias Spitzers Doppelpack in der Schlussphase durfte sich der SV Münchweier noch über drei Punkte und den ersten Saisonsieg freuen. Der erste Treffer gelang den Gastgebern kurz vor der Pause. Das warf die Gäste aber nicht aus der Bahn, ihnen gelang Mitte der zweiten Hälfte der Ausgleich. Danach geschah lange nichts und als schon vieles auf ein Remis hindeutete, gelangen Tobias Spitzer doch noch zwei Treffer.

Tore: 1:0 Speier (43.), 1:1 Berger (67.), 2:1, 3:1 T. Spitzer (87./ 89.). Gelb-Rot: Christ (DJK, 47.).


SG Nonnenweier-Allmannsweier – Spvgg. Schiltach 0:3 (0:1). Die Schiltacher gelten nun endgültig als Angstgegner der SG. Gegen die Kinzigtäler will einfach kein Sieg gelingen. Die ersten drei guten Möglichkeiten wurden vergeben und nach dem Rückstand mit dem Pausenpfiff lief in den Reihen der Gastgeber überhaupt nichts mehr zusammen. Am Ende stand eine deutliche Niederlage.

Tore: 0:1 Sening (45.), 0:2 Gözükara (71.), 0:3 Gürkan Ergün (82.).

Staffel A Nord

VfR Elgersweier – FC Ottenheim 6:0 (2:0). Es war ein Spiel auf ein Tor. Der VfR war die klar stärkere Mannschaft, wobei er mit einem verschossenen Foulelfmeter (2.) keinen guten Start hatte. Das zog sich beim VfR durch die gesamte Partie, welche von vergebenen Chancen geprägt war. Der Gast wurde nie zur Gefahr. Der FCO präsentierte sich sehr schwach und konnte von Glück reden, dass das Ergebnis im einstelligen Bereich blieb.

Tore: 1:0, 2:0 Heine (10./ 25.), 3:0 Schmeier (68.), 4:0 Krüger (75.), 5:0 Heine (82.), 6:0 Krüger (85.).


SV Oberschopfheim – FV Auenheim 4:0 (0:0). In der ersten Halbzeit begegneten sich die Teams auf Augenhöhe. Der FVA verteidigte gut und war gefährlich durch Konter. Der Gastgeber erarbeitet sich einige Torchancen, welche er jedoch vergab. Die Führung nach der Pause gab dem SVO dann mehr Sicherheit. Mit fortlaufender Spieldauer brach dann die Leistung der Gäste immer mehr ein. Die Oberschopfheimer wussten diesen Umstand für sich zu nutzen und erzielten noch drei Treffer.

Tore: 1:0 Prieto (54.), 2:0 Wenzel (77.), 3:0, 4:0 Bürkle (83./ 87.).


SV Ödsbach – FV Zell-Weierbach 0:3 (0:1). Die Gastgeber kamen gut ins Spiel und erarbeiteten sich einige Chancen, zu Toren führten sie jedoch nicht. Dagegen stand der FV Zell-Weierbach gut in der Defensive und lauerte stets auf Kontermöglichkeiten. Diese nutzen sie konsequent aus und konnten so vor allem dank der Treffsicherheit des dreifachen Torschützen Andreas Falk einen deutlichen Auswärtssieg einfahren.

Tore: 0:1, 0:2, 0:3 A. Falk (41./ 75./ 82.).