Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

26. August 2017

BEOBACHTET & GEHÖRT

  1. Kiwanis-Club Bad Krozingen-Staufen: Die Kiwanier Hans-Martin Schaller (Dritter von rechts) und Peter Franken (rechts) überreichten der Jugendfeuerwehr Bad Krozingen eine Spende von 500 Euro. Foto: Verein

  2. Biengener Staibruch Hexe: Daniel Hürst, Hannah Hofmann, Marc Beha, Melanie Schienmann, Miriam Nichelmann, Robert Hellstern und Carina Lais (von links) bilden den neuen Vorstand. Foto: Verein

KIWANIS-CLUB

Bei der Jugendfeuerwehr

500 Euro haben die Mitglieder der Kiwanis-Hilfe Bad Krozingen-Staufen aus dem Topf an eingegangen Spenden, Mitgliedsbeiträgen sowie den Erlösen aus Entenrennen und Benefizkonzert an die Jugendfeuerwehr Bad Krozingen übergeben. Der Jugendfeuerwehr gehören 56 Mädchen und Jungen im Alter zwischen 10 und 18 Jahren an. Altersentsprechend bilden die 10 bis 14-Jährigen eigene Gruppen. Die Jugendlichen üben wöchentlich von 19 bis 20.30 Uhr. Für Kinder ab sechs Jahren gibt es seit drei Jahren die Kinderfeuerwehr. Den Kiwaniern Hans-Martin Schaller, Präsident der Kiwanis-Hilfe Bad Krozingen-Staufen, Peter Franken und Helmut Mayer lag daran, einen Übungsabend zu erleben. Im Feuerwehrhaus in Schlatt konnten sie den Ausbildern Manja Schwank, Stefan Joseph und Florian Wick sowie zehn Jugendlichen zuschauen. Die Spende sei ein willkommener Beitrag für die Jugendarbeit, vielleicht für das jährliche große Jugendfeuerwehr-Zeltlager, teilt der Club mit.

BIENGENER STAIBRUCH HEXE

Werbung


Mit neuem Vorstand

Die Biengener Staibruch Hexe haben derzeit 97 Mitglieder, aufgeteilt in 64 aktive Narren, 20 Kinder und 13 Passive. Bei der jüngsten Hauptversammlung im Clubheim standen die Vorstandswahlen im Vordergrund. Aus privaten und beruflichen Gründen verabschiedeten sich der langjährige Vorsitzende Fredo Garel und Häswartin Anna-Lena Fögele aus dem Vorstand. Ihnen galt großer Dank für ihre Arbeit und ihren Einsatz, heißt es in einer Mitteilung. Dieses Jahr feiern die 2007 gegründeten Hexen ihr elfjähriges Bestehen. Es stehen einige Veranstaltungen an und sie freuen sich auf eine tolle Kampagne 2017/2018.

Neuer Vorstand: Vorsitzender Marc Beha, Stellvertreterin Melanie Schienmann, Schriftführerin Melanie Zubler, Kassenwartin Miriam Nichelmann, Häswartin Carina Lais, erste Beisitzerin/Eventmanagerin Hannah Hofmann, weitere Beisitzer Daniel Hürst, Robert Hellstern und Felix Schillinger
Ehrungen: Sandra Rappenecker, Robert Hellstern, Sarah Borgas, Benjamin Borgas, Philip Maier, Andreas Otter und Felix Schillinger

Kontakt: kontakt@staibruch-hexe.de; https://www.facebook.com/staibruchhexe http://www.staibruch-hexe.de
SEELSORGEEINHEIT

Viel Spaß in den Ferien

Im Odenwald in Hessen haben 36 Kinder und 13 Leiter zusammen mit Vikar Markus Manter aus der Seelsorgeeinheit Bad Krozingen-Hartheim zehn Tage auf dem Petershof oberhalb des kleinen Ortes Erbuch verbracht. Unter dem Motto "Into The Wild" durften die Teilnehmer des Ministrantenlagers jeden Tag einen neuen Teil einer geheimnisvollen Insel erkunden, auf der sie zu Beginn der Reise gestrandet waren. Die Tage gestalteten sich abwechslungsreich und spannend. Neben den üblichen Programmpunkten, wie Schwimmbadbesuch, Postenlauf oder Tageswanderung, fand ein Lagergottesdienst statt, den die Kinder größtenteils selbst gestalteten. Der Vikar predigte über die Bedeutung der Gemeinschaft, wie es in einer Mitteilung heißt. Dass Gemeinschaft in einem Ferienlager wichtig ist, wurde nicht zuletzt beim Küchendienst der Kinder sichtbar. Das Kochen übernahmen jedoch zwei hervorragende Hobby-Köchinnen. Es waren erlebnisreiche und harmonische Tage.

Autor: BZ