Mittelalterliche Klänge im St. Marienhaus

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 14. Januar 2014

Bad Säckingen

Die Mittelalter-Band Skadefryd gab ein Konzert zur Kaffeezeit im Altenpflegeheim in Bad Säckingen / Es war kein Platz mehr frei.

BAD SÄCKINGEN (BZ). Im Altenpflegeheim St. Marienhaus in Bad Säckingen herrsche zuletzt pure "Schadenfreude", waren doch die Spielleute "Skadefryd" (Schadenfreude) des Mittelalterstammtisch Hochrhein wieder auf caritativer Tour.

Die Spielleute musizierten zur Kaffeezeit eine Stunde lang für die Bewohnerinnen und Bewohner des Altenpflegeheimes, sangen hierbei von mystischen Sprüchen, von Helden die hinauszogen und nicht zurückkehrten, von harten Männern die die Weltmeere befuhren, von Lumpen die durch die Lande zogen und von vielem anderen mehr. Bereits eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn war der Saal nahezu vollbesetzt.

Zu Konzertbeginn war kein freier Platz mehr zu ergattern. Es wurden Lieder in althochdeutscher Sprache, in schwedischer und in keltischer Sprache gesungen, die teilweise bis in achte Jahrhundert zurückreichten.

Den Anwesenden gefiel diese Art der Musik offensichtlich, den man klatschte oder summte die Refrains der Lieder mit. Der Auftritt wurde von den Bewohnerinnen und Bewohnern mit sehr viel Beifall bedacht und natürlich entließ man Skadefryd nicht, ohne eine Zugabe gefordert und erhalten zu haben.

Aber nach dem Konzert im Marienhaus war für die Spielleute von "Skadefryd" noch lange nicht Feierabend. Fand doch im Anschluss an das caritative Konzert der vereinsinterne Neujahrstreff des Mittelalterstammtisch Hochrhein im Restaurant "Kater Hiddigeigei" statt. Natürlich sangen sich die Spielleute auch dort ins Neue Jahr und ließen ihre Lieder auch dort erklingen.