BASF streicht 350 Stellen

Wirtschaft, Seite 20

Von Wirtschaft & Seite 20

Mi, 24. April 2013

Basel

Klybeck-Areal wird verkauft.

BASEL (alb). Die BASF baut an den Standorten Basel und Schweizerhalle im Rahmen bis Ende 2015 weitere 350 Stellen ab. Damit trägt die Region den Großteil eines auf 500 Stellen bezifferten Arbeitsplatzabbaus in der Spezialchemiesparte. Betroffen davon sind Managementfunktion in zwei Geschäftseinheiten, lokale Servicefunktion sowie das im Zuge der Ciba-Übernahme 2008/2009 als Bekenntnis zum Standort Basel eingerichtete Forschungszentrum. Parallel will der Konzern auch den früheren Hauptsitz der Ciba im Klybeck-Areal am Rhein im Basler Norden verkaufen, teilt er mit. Damit endet ein weiteres Kapitel der Basler Chemiegeschichte. Gleichwohl stehe der BASF-Sitz Basel nicht zur Disposition, betont der Basler Konzernsprecher Franz Kuntz. Es sei klar, dass die BASF im Raum Basel präsent und dort auch das Hauptquartier für die Schweiz bleiben werde – aber das eben nicht mehr in eigenen Immobilien.