Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

21. März 2017

Regierung hat Vorbehalte

Zionisten-Kongress in Basel.

BASEL (sda). Die Basler Regierung steht einer Großveranstaltung zum 120-Jahr-Jubiläum des Zionistenkongresses in Basel kritisch gegenüber. Ein halbes Jahr Vorbereitungszeit reiche kaum, um einen solchen Anlass in Basel zu beherbergen. Verschiedene Vorkehrungen für die Sicherheit, die Beherbergung oder den Verkehr hätten eine entsprechend lange Vorlaufzeit, schreibt die Regierung in einer Mitteilung.

Alleine die Sicherheitskosten würden auf zehn Millionen Franken geschätzt. Die Basler Regierung habe erst im Februar von Bundesstellen vernommen, dass eine Großveranstaltung zum Jubiläum des Zionistenkongresses in Basel in Planung sei. Die Veranstaltung solle voraussichtlich im August stattfinden, hieß es weiter. Ebenfalls im Februar habe ein Arbeitstreffen zwischen einer Delegation der israelischen Behörden, Vertretern des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten und des Basel-Stadt stattgefunden. Dabei habe der Kanton seine Vorbehalte angebracht. Die israelische Delegation habe beim Treffen eine rasche offizielle Anfrage in Aussicht gestellt. Diese sei jedoch bisher nicht eingetroffen. Ebenfalls liege kein offizielles Programm vor, auf das sich die Planung des Kantons stützen könne.

Werbung

Autor: sda