Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

09. Dezember 2015

Ehemaliges Haufe-Gebäude

Bauarbeiten an der Hindenburgstraße gehen in die Endphase

An der Hindenburgstraße sind im Neubau am alten Haufe-Standort alle Wohneinheiten verkauft.

  1. Die Fotos zeigen den alten Haufe-Bau im April 2014 (links) und den Stand des Neubaus. Foto: Michael Bamberger

  2. Foto: Michael Bamberger

OBERAU (ghx). Auf dem ehemaligen Gelände der Haufe-Mediengruppe in der Hindenburgstraße 64 gehen die Bauarbeiten in die letzte Phase. Die Errichtung des Rohbaus für einen neuen Wohnkomplex ist abgeschlossen, im kommenden Jahr sollen Innenausbau und Außenanlagen fertiggestellt sein, teilte Bernd Rösch, Vorstandsmitglied der Treubau Freiburg AG, mit.

Der Standort an der Dreisam war nach dem Umzug der Haufe-Mediengruppe aus Berlin nach Freiburg 1951 ab 1967 die Heimat des Unternehmens. Im Jahre 2010 zog der Großteil der Firma dann an die Munzinger Straße (Gewerbegebiet Haid), nur vereinzelt wurde das Gebäude noch von einer Projektgruppe der Haufe-Mediengruppe genutzt. Die Treubau Freiburg AG erwarb schließlich im Frühjahr 2013 das Gelände und ließ zunächst das ehemalige Firmengebäude abreißen. Seit September vergangenen Jahres sind die Bauarbeiten für das geplante Wohnhaus im Gange. Die ursprünglich geplante Zahl von 45 Wohneinheiten wurde durch die Teilung von vier größeren in jeweils zwei kleinere Wohnflächen auf nunmehr 49 erhöht. Die Wohnungen haben Größen von 49 bis etwa 250 Quadratmeter und sollen ab Mai 2016 bezugsfertig sein. Die Eigentumswohnungen seien bereits alle verkauft, wobei die Treubau Freiburg AG mit einem Vertriebsvolumen für das Gesamtprojekt von 26,5 Millionen Euro rechne, erklärte Rösch.

Werbung

Autor: bz