Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

16. September 2014 17:12 Uhr

Am Freitag ist Kinotag in Breisach

Mit "Monsieur Claude und seine Töchter" beginnt in den Engel-Lichtspielen der Spielbetrieb.

  1. Reiner Hoff hängt das Plakat für den Kinderfilm im Breisacher Kino auf und die siebenjährige Gesa Larch aus Breisach hilft ihm dabei. Foto: Agnes Pohrt

BREISACH. Am Freitag, 19. September, ist es so weit: Nach viermonatiger Pause werden im Breisacher Kino wieder regelmäßig Filme gezeigt – unter Federführung des Trägervereins Kommunales Kino (KoKi) Breisach. Zur Eröffnung läuft um 20.15 Uhr nach einem Überraschungsvorfilm "Monsieur Claude und seine Töchter". Am Sonntag wird um 15 Uhr im Kinderkino der Klassiker "Flussfahrt mit Huhn" gezeigt.

Im Mai hatten sich die Betreiber und Besitzer der Engel-Lichtspiele, Fredo und Helga Matheis, endgültig aus dem Kinobetrieb zurückgezogen. Mit Unterstützung der Stadt, Sponsoren und des Vereins KoKi Breisach wurden ein digitaler Projektor und eine neue Leinwand gekauft. Auch 3-D-Filme können jetzt in Breisach gezeigt werden.

Das Programmschema des Kommunalen Kino Breisach sieht zunächst regelmäßig Abendvorstellungen am Freitag und Samstag, jeweils um um 20.15 Uhr sowie am Sonntag um 19 Uhr vor, außerdem gelegentliche Zusatzvorstellungen am Sonntag, 17 Uhr. Jeden Sonntag um 15 Uhr ist Kinderkino. Die Macher haben ein mehrschichtiges Konzept. Im Vordergrund steht ein Kernprogramm mit Erstaufführungen. Bundesstarts werden gezeigt, sobald sie für Breisach zur Verfügung stehen. Im Programm werden auch die Wünsche der Vereinsmitglieder für Filmreihen und Sonderveranstaltungen berücksichtigt. Und es gibt Kooperationsprojekte mit regionalen Initiativen, Institutionen, Einzelpersonen oder mit anderen Breisacher Vereinen.

Werbung


Geplant sind zudem überregionale Angebote mit besonderen Filmen oder Filmwochen. Das wöchentliche Kinderkino wird regelmäßig um das "Kinderkino Plus" ergänzt – das kann ein besonderer Gast, eine Aktion oder ein medienpädagogisches Begleitprogramm sein. Mittelfristig wollen die Kinomacher mit Unterstützung der Bundesinitiative "Kultur macht stark – Bündnisse für Bildung" auch Jugendliche ab 14 Jahren für Kino begeistern. Angedacht ist ein Seniorenkino. Über die Filmauswahl entscheidet der Programmbeirat. Unterstützt wird er von Reiner Hoff, Geschäftsführer des Landesverbands Kommunale Kinos und Veranstalter des Freiburger Kinderfimfestes. Als Mitglied bei KoKi Breisach knüpft er Kontakte zu Verleihern.

Zur Wiedereröffnung läuft am Freitag, 20.15 Uhr die Filmkomödie "Monsieur Claude und seine Töchter" (Regie: Philippe de Chauveron). Um 19 Uhr öffnet die Kasse, Reservierungen sind nicht möglich. Bis Filmbeginn ist Zeit für ein kleines Get together. "Monsieur Claude und seine Töchter" wird auch am Samstag, 20. September, 20.15 gezeigt. Am Sonntag, 21. September, läuft um 15 Uhr die Neufassung des Klassikers "Flussfahrt mit Huhn". Regisseur Arend Agthe sagt den Film an und stellt sich anschließend den Fragen seines Publikums. Moderiert wird das Gespräch von der elfjährigen Annouk von Lucadou aus Breisach. Um 19 Uhr wird am Sonntag in der 3-D-Filmreihe der VHS "Pina" von Wim Wenders gezeigt.

Der Eintritt kostet für Erwachsene 6, für Kinder 4 Euro. Für Filme mit Überlänge oder in 3D wird ein Zuschlag erhoben.


Weitere Informationen gibt es im Internet auf http://www.KoKi-Breisach.de und http://www.Kino-Breisach.de

Autor: Agnes Pohrt