Verschiedene Blautöne

Kai Kricheldorff

Von Kai Kricheldorff

Mo, 10. September 2018

Breisach

"Filz & Farbe" in Breisach präsentiert Unikate.

BREISACH. Blau, die Farbe der Ferne, in der Himmel und Meer mit Sehnsucht und Schwermut zu einer Gefühlslage verschmelzen, in der die Sicht klar, die Stimmung aber auch "bluesig" von Traurigkeit und Verlassenheit geprägt sein kann – diese "Farbe Blau" bestimmt zurzeit die Ladenwerkstatt "Filz & Farbe" von Ute Bitsch und Heidelore Goldammer in der Neutorstraße.

Dort zeigen sie bis Ende Oktober blaue Unikate aus Filz, Seide, Farbe und Papier. Ihr Ladengeschäft haben die beiden Künstlerinnen komplett umgeräumt und auf den überwiegend strahlend weißen Möbeln ihre in verschiedenen Blautönen gehaltenen Arbeiten ausgebreitet. Ute Bitsch zeigt handgearbeitete Textilien aus Filz, Wolle und Seide, darunter in verschiedenen Indigotönen gefärbte Schals und Stolen. Hergestellt hat sie sie nach traditionellen Fertigungsmethoden aus Afrika und Asien. Einige Stücke hat sie in der japanischen Färbetechnik Shibori angefertigt.

Blume der Romantik
"Blaue Bilder" aus unterschiedlichen Zeitabschnitten ihres künstlerischen Schaffens zeigt Heidelore Goldammer. Die Blume der Romantik zum Beispiel als Blüte der Artischockenpflanze hat die Malerin schon immer als Motiv inspiriert, ebenso wie die Bretagne, der Landstrich an Frankreichs atlantischer Küste, in dem das Blau mannigfach präsent ist. Karten, Mappen mit vielen stilvollen Unikaten, Duftspindeln und Kräutersäckchen mit dem Aroma des blau blühenden Lavendels runden das Angebot ab. Kunstliebhaber werden hier gerne für eine "blaue Stunde" verweilen und dabei vielleicht den Blues vergessen wollen.

"Die Farbe Blau" ist bis Ende Oktober bei Filz & Farbe in der Neutorstraße 12 in Breisach zu sehen. Öffnungszeiten sind donnerstags, von 14.30 bis 18 Uhr und samstags von 11 bis 14 Uhr. Kontakt: artemsiafilz@gmail.com; heidelore.goldammer@gmx.de