Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

27. September 2009 18:49 Uhr

Bundestagswahl

Wahlergebnisse aus Südbaden: Die FDP ist der große Gewinner

Die FDP ist der große Gewinner der Bundestagswahl 2009 – auch in Südbaden: In allen Wahlkreisen der Region machten die Liberalen einen kräftigen Sprung nach vorne.

  1. Noch grüßt sein Konterfei von Plakatwänden, demnächst vom Kabinettsfoto: Guidon Westerwelle. Seine FDP hat auch in Südbaden hervorragend abgeschnitten. Foto: dpa

Am deutlichsten stellt sich dies im Wahlkreis Waldshut dar: Hier kommt die FDP auf 18,6 Prozent der Zweitstimmen und verbesserte sich im Vergleich zum Urnengang 2005 um 7,8 Prozent. Ein anderes Beispiel: Im Wahlkreis Offenburg erreichen die Liberalen 17,9 und übertrumpfen damit – knapp, aber immerhin – die SPD (17,8).

Ansonsten geben die Zahlen ein buntes Bild ab, wie immer in Südbaden: Während in der Stadt Freiburg – trotz des Direktmandates für SPD-Mann Gernot Erler – die Grünen am meisten Zweitstimmen einheimsen, kratzt die CDU im Schuttertal knapp an der 50-Prozent-Marke. Wie ein roter Faden zieht sich allerdings das schwache Abschneiden der SPD durch die Statistiken – in Emmendingen beispielsweise erlitten die Sozialdemokraten einen Einbruch von 14 Prozent.

Sie wollen wissen, wie die Wahl in Ihrer Stadt, in der Nachbargemeinde oder im ganzen Wahlkreis ausgegangen ist? Unsere umfassenden Wahltabellen beantworten alle Fragen.

Zweitstimmen 2009 – Wahltabellen im PDF-Format:

Werbung

.

Erststimmen 2009 – die Direktmandate:

.

Weitere Informationen zur Bundestagswahl 2009:

Autor: Karl Heidegger