Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

09. Juni 2017

Bei der Metzgerei Reichenbach

BZCard-Inhaber erhalten in Glottertal Einblick in die Produktionsabläufe.

  1. Die Metzgerei Reichenbach macht alles selbst. Foto: Thomas Kunz

Ulrich Reichenbach gibt BZCard-Inhabern am Mittag des 21. Juni 2017 Einblick in seine Metzgerei. Die Metzgerei Reichenbach (In den Engenmatten 9, 79286 Glottertal) legt Wert darauf, alle angebotenen Fleisch- und Wurstwaren selbst herzustellen. Denn Reichenbach engagiert sich in der gesamten Wertschöpfungskette von der Aufzucht der Tiere bis zum Verkauf der hochwertigen Lebensmittel. Das erfahren und erleben die BZCard-Inhaber bei einer rund eineinhalbstündigen Führung. So hält Ulrich Reichenbach circa 800 Rinder auf 500 Hektar Weidefläche in der Region. Auch die Schweine stammen aus eigener Aufzucht. Die Produktionsstätte im eigenen Schlachthaus umfasst 3000 Quadratmeter. Angeschlossen sind ein Verkaufsraum und ein Partybereich für bis zu 200 Personen. Die Reichenbach-Produkte erhält man zudem in sechs Filialen und auf sechs Wochenmärkten. Von der Qualität der Erzeugnisse können sich die BZCard-Inhaber bei einer Verkostung überzeugen.

Werbung

Info

Anmeldung zwingend erforderlich! Ab heute Tel. 0800/
222422460 (gebührenfrei; Mo–Fr 10–16 Uhr, Sa 10–12 Uhr). Die Veranstaltung ist gratis; individuelle Anreise. Plätze begrenzt; es entscheidet die Reihenfolge der Anmeldungen. Infos:
metzgerei-reichenbach.de  

Autor: bz

Autor: sth