Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

19. Juni 2017 14:48 Uhr

Unfall in Denzlingen

22-Jähriger wird von Motorrad geschleudert

Seine vorschriftsmäßige Motorrad-Schutzkleidung hat wohl schlimmere Verletzungen für einen 22-jährigen Motorradfahrer in Denzlingen verhindert.

Er war am vergangenen Freitag um 12 Uhr auf der Hauptstraße in westliche Richtung unterwegs. Vor ihm musste ein Auto verkehrsbedingt bremsen. Der Kradfahrer erkannte die Situation offenbar zu spät und bremste dann so stark, dass sich sein Motorrad hinten aufstellte und er abgeworfen wurde.



Das Motorrad kollidierte nach Angaben der Polizei mit dem davor befindlichen Wagen. Der Kradfahrer wurde durch die Luft auf die Gegenfahrbahn geschleudert und prallte auf die Motorhaube eines just in diesem Moment entgegenkommenden Autos.

Aufgrund guter Schutzkleidung erlitt er zwar verschiedene Schürfwunden und Prellungen, aber glücklicherweise keine schweren Verletzungen, so dass er durch den ebenfalls alarmierten Rettungsdienst nur vorsorglich zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden von rund 8000 Euro.

Werbung

Autor: BZ