Der Gutachter bringt Pralinen für Zschäpe

dpa

Von dpa

Fr, 19. Mai 2017

Deutschland

MÜNCHEN (dpa). Mit einer Schachtel Pralinen für die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe ist der Freiburger Psychiater Joachim Bauer beim Betreten des Gefängnisses gestoppt worden. "Als Herr Bauer vor mir stand, konnte ich erkennen, dass sich unter dem (...) Begleitschein und der dazugehörigen Kontrollkarte noch etwas befand", heißt es in der Notiz der Justizbediensteten – "eine kleine Schachtel mit schwarzen Pralinen". Ob er die der Gefangenen übergeben wolle? "Ja". Durfte er aber nicht. Bauer ist im NSU-Prozess der dritte Gutachter von Zschäpe. Seine Explorationsgespräche hätten ergeben, "dass sie die Morde nicht unterstützt hat", sagte er am Donnerstag.