Ettenheim

Die Spuren des Feuers bei Rad-Schulz sind beseitigt

BZ / fi

Von BZ-Redaktion & Klaus Fischer

Sa, 12. Januar 2019 um 14:56 Uhr

Ettenheim

Wenige Tage vor Weihnachten hat es Brand im Neubau von Rad-Schulz in Ettenheim gebrannt. Trotzdem soll die Eröffnung Ende Februar erfolgen.

Die Halle fertig, die Zufahrt geteert und der Schriftzug mit Rädle an der Fassade schon von weitem sichtbar: Bei Rad-Schulz in der Stücklestraße sind die Spuren nach einem Baustellenbrand kurz vor Weihnachten beseitigt. Wie geplant soll Ende Februar das neue Domizil des Rad-Geschäfts eröffnet werden.

"Jeden Tag ein bisschen mehr, der Aufbau und die Ausstattung in der Halle machen jetzt riesige Schritte", wird Bertram Schulz in einer Pressemitteilung zitiert. Das Familienunternehmen Karin und Bertram Schulz mit Sohn Maximilian ist mit der Montage der Ausstellungspodeste und Regale wieder im Zeitplan. Die Spuren des Feuers vom Dezember sind durch eine Reinigungsfirma beseitigt. Bis zu 30 Spezialisten waren in den letzten Wochen dabei, rußgeschwärzte Sichtbetonteile zu säubern und die umfangreichen Rauchspuren an Regalen, Rädern und in den Räumen zu entfernen.

1200 Quadratmeter Ausstellungsfläche

Für den Wiederaufbau der Zwischenwände und Ausstellungspodeste, die Reparatur von beschädigten Elektroleitungen und Heizungsteilen oder den Ersatz von verbrannter Ware konnte sich die Ettenheimer Unternehmerfamilie einer breiten Unterstützung sicher sein: "Wir haben von Anfang an auf Firmen als Baupartner gesetzt, die aus der Region kommen, das war uns wichtig und zahlt sich jetzt auch aus," sagt Bertram Schulz.

Zum Radsportgeschäft mit 1200 Quadratmetern Ausstellungsfläche wird einmal auch eine Ergonomie-Station mit Laservermessung für die Anpassung des Fahrrades an den Fahrer zählen. Dazu gehört auch eine Meisterwerkstatt für die Technik der Räder. Die Werkstatt wird schon ab Mitte Januar ihren Betrieb im Gebäude mit der auffallend schwarzen Außenfassade aufnehmen. "Die komplette Ausstellung dann ein paar Wochen später, wir planen auf Mitte Februar," ist Juniorchef Maximilian Schulz in der Pressemitteilung zitiert.

Offizielle Eröffnung soll dann dann nach der Fasentkampagne sein.