Ein Porsche 9FF will den Weltrekord knacken

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 13. September 2018

Lahr

Beschleunigungsrennen am Sonntag auf dem Flugplatz.

LAHR (BZ). Am Sonntag, 16. September, ab 9 Uhr (Einlass 8 Uhr) findet auf dem Lahrer Flugplatz wieder das Beschleunigungsrennen Rolling 50/1000 statt. Auf der einen Kilometer langen Strecke will dabei ein Porsche 9FF mit 1500 PS den Weltrekord von 359 Stundenkilometern knacken.

In Lahr sind laut dem Veranstalter SCC 500 insgesamt mehr als 60 000 PS am Start, darunter Sport- und Supersportwagen von Porsche, Ferrari, Lamborghini, McLaren, Bugatti, Mercedes oder Corvette mit einer durchschnittlichen Leistung von etwa 700 PS. Tuning ist erlaubt, laut Veranstalter Peter Klein werden aber alle Fahrzeuge vor dem Start einem Sicherheitscheck unterzogen. Es werden auch alle anderen Sicherheitsrichtlinien aus dem Motorsport berücksichtigt. Dies gelte insbesondere für den Streckenaufbau und die Plätze der Zuschauer. Sie können die Rennen aus sicherer Entfernung verfolgen. Für Besucher gibt es ein offenes Fahrerlager, Essen und Trinken. Alkohol sei jedoch auf dem gesamten Gelände strikt untersagt.

Bei dem Wettbewerb mit rollendem Start treten jeweils zwei Autos gegeneinander an. Ab der Startlinie wird von einer Geschwindigkeit von 50 Stundenkilometer bis zur Ziellinie in 1000 Metern voll durch beschleunigt. Wer die höchste Geschwindigkeit an der Ziellinie vorweisen kann, ist Sieger in seiner jeweiligen Gruppe. Gewertet wird in fünf Gruppen bis 1000 PS sowie in der Tuner-Gruppe über 1000 PS. An den Start gehen laut Veranstalter vorwiegend nur Fahrzeuge mit Straßenzulassung und einer in der Regel mindestens schon serienmäßigen Leistung von 300 PS. "Der Veranstalter SCC 500 möchte ein klares Zeichen gegen illegale Straßenrennen setzen und distanziert sich von dieser Szene", heißt es in der Ankündigung, "Rennen gehört nicht in den Straßenverkehr sondern auf eine Rennstrecke."

Verbilligte Eintrittskarten gibt es für 15 Euro im Vorverkauf, der heute endet, auf der Homepage. Kinder unter 12 Jahren haben freien Eintritt.