7:0-Sieg – ist der Knoten geplatzt?

Dominic Bachmann

Von Dominic Bachmann

Mo, 03. September 2018

Kreisliga Schwarzwald

SV Grafenhausen feiert Kantersieg in der Kreisliga A 2 / Lenzkircher Dominanz mündet in ein 4:1.

FUSSBALL-KREISLIGA A 2 (dob). FC Löffingen II – SG Riedöschingen/Hondingen 1:4 (1:1). Löffingen musste die erste Niederlage in der noch jungen Saison hinnehmen, obwohl die Mannschaft einen Traumstart hingelegt hatte und mit dem ersten Angriff in Führung gegangen war. Anschließend waren die Gäste zunehmend besser und insbesondere abgeklärter. Die SG konterte anschließend die anrennenden Löffinger geschickt aus und drehte die Partie. Tore: 1:0 Kornienko (2.), 1:1 Werhan (32.), 2:1 Scherer (49.), 3:1 Martin (71.), 4:1 Werhan (75.). SR: Freigang (St. Georgen). Z: 60.

SV Grafenhausen – TuS Oberbaldingen 7:0 (2:0). Noch deutlicher als beim 1:6 gegen Gündelwangen musste sich der TuS Oberbaldingen in Grafenhausen geschlagen geben. Zwar konnten die Gäste in der ersten Halbzeit konditionell noch halbwegs mithalten, doch bei besserer Chancenverwertung hätte Grafenhausen zur Pause mit mehr als zwei Toren führen müssen. Im zweiten Durchgang spielte nur noch die Heimelf, die mit fünf weiteren schön herausgespielten Toren den ersten Saisonsieg eindrucksvoll gestaltete. Tore: 1:0 Eichhorn (7.), 2:0 Gatti (37.), 3:0 Morath (50.), 4:0 Haselbacher (55.), 5:0 Haselbacher (65.), 6:0 Eichhorn (72.), 7:0 Aselmann (87.). SR: Hahne (Hinterzarten). Z: 100.

FV Möhringen – SV Hinterzarten 2:2 (1:2). Mit einem Standardtor eröffnete Luca Blum nach vier Minuten die Partie. Es stand 1:0 für die Heimelf. Möhringen hatte das Geschehen anschließend im Griff, doch wie aus dem Nichts drehte Hinterzarten mit einem Doppelschlag die Partie. In dem immer hektischer werdenden Duell drängte Möhringen nach der Pause auf den Ausgleich und hatte ein klares Chancenplus. Auch nach dem 2:2 ging es hitzig zu, beide Mannschaften hatten mehrmals die Chance zum Siegtreffer, der aber nicht mehr fiel. Tore: 1:0 Blum (4.), 1:1 (19.), 1:2 Groß (20.), 2:2 Bell (72.). SR: Papagno (Kirchen-Hausen). R: Sanneh (Hinterzarten/90.).

SV Eisenbach – SG Kirchen-Hausen 1:2 (1:2). Eisenbach fand nur sehr schwer ins Spiel und wirkte nach dem frühen Gegentor geschockt. Gerade als sich die Gastgeber gesammelt zu haben schienen, legte die SG den zweiten Treffer nach. Doch Eisenbach gelang schnell der 1:2-Anschlusstreffer. Das Heimteam konnte in der Folge die Partie offen gestalten. Nach der Pause hatte Eisenbach mehr vom Spiel, konnte die gut stehenden Gäste aber nicht gefährden und so entschieden die frühen Tore das Spiel. Tore: 0:1 Jammeh (3.), 0:2 Jallow (20.), 1:2 Rontke (23.). SR: Karcher. Z: 100.

FC Lenzkirch – SV Öfingen 4:1 (1:0). Lenzkirch trat von Beginn an selbstbewusst auf und hatte in den ersten 45 Minuten die Spielkontrolle, dennoch reichte es nur zu einer 1:0-Führung. Kurz nach Wiederbeginn erzielte Longo Longo das 2:0 (48.). Öfingen konnte zwar zwischenzeitlich verkürzen, aber vier Minuten später hatte Felix Jägler (62.) den alten Abstand wieder hergestellt. Öfingen wurde in den Schlussminuten noch einmal ausgekontert. Tore: 1:0 Rüdiger (8.), 2:0 Longo Longo (48.), 2:1 Wenzler (58.), 3:1 Jägler (62.), 4:1 Gamp (90.). SR: Lechtenberg. Z: 100.

SV Gündelwangen – TuS Bonndorf II 2:2 (1:2). Die Gäste waren in der ersten Halbzeit einen Tick besser, traten aggressiver auf und führten mit 2:1. Gündelwangen organisierte sich in der Pause neu und kam mit Elan aus der Kabine. Nun waren die Gastgeber am Drücker, konnten die Überlegenheit aber lange Zeit nicht in Tore ummünzen. Erst in der Schlussphase gelang Fehti Köycü per Elfmeter der verdiente Ausgleich (82.). Tore: 0:1 Amann (15.), 1:1 Negoita (27.), 1:2 Dobler (28.), 2:2 Köycü (82./FE). SR: Matosevic (Schwenningen). Z: 300. Bes. Vorkommnisse: Kevin Lücke musste nach einem Schlag auf das Knie mit dem Krankenwagen abtransportiert werden (41.).