Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

23. Februar 2016

Viel Klang in der Kirche

"Olga B" und Stubenmusik.

  1. Gelungen war das Konzert „Dur trifft Moll“ mit „Olga B“ und der Hölzlebrucker Stubenmusik Foto: gert Brichta

EISENBACH (br). "Dur trifft Moll" war das Konzert in der Kirche St. Wolfgang in Schollach am Sonntag überschrieben. Rund 200 Zuhörer fühlten sich von diesem Titel angelockt und füllten die Pfarrkirche, teils standen sie in den Gängen. Sie sollten ihr Kommen nicht bereuen. Das Ensemble "Olga B" mit Eveline Tritschler (Akkordeon), Beate Metzler (Klarinette), Renate Maier (Kontrabass), Christine Kleiser (Violine) traf auf die in der Region bekannte Hölzlebrucker Stubenmusik mit Egon Winterhalter (Kontrabass), Franz Gollrad (Zither), Alfred Neumeyer (Zither, Fagott) und Adolf Lang (Knopfakkordeon). Die musikalische Bandbreite reichte von voralpenländisch geprägter Stubenmusik über bekannte Melodien aus Operetten bis hin zu Tango. Die Zuhörer waren begeistert von der Vielfalt und vom Können und spendeten großen Beifall – verbunden mit der Hoffnung, es möge wieder einmal so ein Konzert geben.

Werbung

Autor: hbr