Spontanität ist Trumpf

Georg Voß

Von Georg Voß

Fr, 03. November 2017

Emmendingen

Caritas-Benefizkonzert zugunsten der Erdbebenopfer in Mexiko ergibt 2800 Euro.

EMMENDINGEN (gkv). Am 2. Oktober spielten auf Einladung des Caritasverbandes für den Landkreis Emmendingen die mexikanische Band Mariachillis im Café Plausch im Caritas-Seniorenzentrum Bürkle-Bleiche ein Benefizkonzert zugunsten der Erdbebenopfer in Mexiko. Am Nachmittag kamen gleich 120 Besucher und am Abend nochmal 80. Aus Spenden und Erlösen aus Getränken und Speisen sowie aus dem extra eingerichteten Spendenkonto der Caritas international (Ci) kamen so 2800 Euro zusammen.

Diese Woche überreichte Rainer Leweling, Geschäftsführer des Caritasverbandes im Landkreis Emmendingen, einen Check an Martina Stephan, die zuständig ist für die Spendenbetreuung der Caritas international im Deutschen Caritasverband mit Sitz in Freiburg.

Ursprünglich sollten die Mariachillis zur Adventsfeier eingeladen werden auf Wunsch eines Mitarbeiters, der die Musiker kannte und gerade im Europa-Park Rust spielten. Doch dann erschütterte am 19. September ein schweres Erdbeben Mexiko, bei dem hunderte Menschen ihr Leben verloren. Bereits Anfang September bebte die Erde in Mexiko. So entstand spontan die Idee, ein Benefizkonzert mit den Mariachillis zu veranstalten, bei dem die Caritas international mit ins Boot geholt wurde. "Mir ist es wichtig, danke zu sagen, so Rainer Leweling angesichts der Spontanität. Sein Dank gilt in diesem Sinne auch den mexikanischen Musikern, die sofort zusagten .

Der Spendenbetrag geht gleich weiter an die Caritas Mexiko, deren Hilfen sich vor allem auf entlegenere Regionen konzentrieren, die von der staatlichen Hilfe nur schwer erreicht werden können. "Mexiko-Stadt hat dagegen eine gute Infrastruktur", sagt Martina Stephan. Der Fokus liegt so auf aktive Hilfe vor Ort. Anstatt Lebensmittelspenden hat die Caritas international ein Geldkartensystem eingeführt, "um die Selbständigkeit und die Würde der betroffenen Leute nicht zu nehmen." Gleichzeitig werden dadurch lokale Händler und deren Familien unterstützt. "Es funktioniert auch tatsächlich gut", versichert Martina Stephan. Für Rainer Lewelling ist diese Spende auch "ein Akt der Solidarität"angesichts des zunehmenden Nationalismus um uns herum."

Und die Mariachillis? Sie kommen nun doch zur Adventsfeier in das Café Plausch. "Es ist aber eine interne Veranstaltung", so Rainer Lewelling.