Junge Autorin überzeugt mit ihren Geschichten

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 08. Februar 2017

Ettenheim

Beim ersten Stammtisch der Mundartgruppe "Rund um dr Kahleberg" ist Kathrin Ruesch aus Buggingen aufgetreten.

ETTENHEIM (bw). Für den ersten Stammtischabend der Mundartgruppe "Rund um dr Kahleberg" im Jahr 2017 hatte die Vorsitzende Christel Mösch die Nachwuchskünstlerin Kathrin Ruesch aus Buggingen eingeladen.

Kathrin Ruesch machte gleich mit ihrem erstem Gedicht "Frühlingsbeginn" deutlich, dass es ein ganz besonderer Abend werden würde. Die Art, wie sie ihre Naturbetrachtungen im Ablauf eines Jahres schilderte, die eindrucksvolle und liebevolle Ausdrucksweise, die sie dabei benutzte, und die sie begleitende Gestik waren für die junge Vortragskünstlerin beeindruckend. Mit der Beschreibung ihres täglichen Wegbegleiters setzte sie ihren Vortrag fort und umschrieb seine Qualitäten, seine Pünktlichkeit und seinen andauernden Einsatzwillen so gekonnt, dass sie erst zum Schluss bekannte, dass sie damit ihr Fahrrad gemeint hatte.

Aus ihrer Kinderzeit erzählte Kathrin Ruesch, dass sie öfter am Kaiserstuhl weilte und dort das Ende der Welt vermutete, weil es dort so schön war. Erlebnisse aus dem Schulalltag, Wortspiele und Missverständnisse durch den alemannischen Dialekt hatte sie sehr gut beobachtet und als Kurzgeschichten niedergelegt. Ihre meist heiteren Vorträge in gut verständlicher Mundart wurden von den aufmerksamen Zuhörern begeistert aufgenommen und am Schluss mit starkem Beifall belohnt.

Am Rande der Veranstaltung wurde noch einmal über die Unterschriftenaktion informiert, die zum Ziel hatte, eine Sendung in alemannischer Mundart im Radio zu platzieren. Leider sei eine Sendung dieser Art vom SWR abgelehnt worden. Die Stellungnahme der Mundartgruppe lautete (natürlich in Dialekt): "Dr Südwestfunk in Sturgert het nit so welle wie’s mir gärn ka hätte, au emol ä Sendung häre im Radio uf alemannisch in unsre Muettersproch. Bi uns im Badische Ländle, wu doch die Schwoobe schu lang ihri eigini Sendung hänn uf schwäbisch. Do meinsch grad du bisch des Muggeseggeli von däne do in dr Redaktion vum SWR. Ha nai, do bliebe mir scho dra un mach jetz unsri eigeni Sendung im Drei Länder-Ländli, gell? Fortsetzung folgt demnägscht do uff unsere Website vum Dieter vum Kahleberg. Salü alli zsämme."

Termine: 3. April: Stammtisch im Elsässer Hof in Kappel, 8. April: Busfahrt nach Freiburg zur Hauptversammlung der Muettersproch-Gsellschaft, 12. Junui: Stammtisch, 23. Juni: Busausflug ins Elsaß und in die Pfalz.