Rust

Europa-Park: Neues Hotel beim Wasserpark wächst und wächst

Adelbert Mutz

Von Adelbert Mutz

Di, 13. Februar 2018 um 11:20 Uhr

Rust

Im Moment ist es noch eine Großbaustelle, aus der Vogelperspektive kann man aber bereits die Umrisse des Wasserparks Rulantica erkennen. Der Rohbau des Themenhotels hat den siebten Stock erreicht.

Die Kosten für das Großprojekt nach Fertigstellung werden von der Parkleitung mit einem dreistelligen Millionenbetrag angenommen und werden damit die größte Investition der Unternehmensgeschichte sein. Am 14. September war Spatenstich für den Hotelbau. Das Hotel soll nach Fertigstellung mit 276 Zimmern und 28 Suiten jährlich rund 600 000 Badegäste beherbergen.

Im Frühjahr 2019 soll das Hotel eröffnen

Die Fassade wird sich an skandinavischen Hafenstädten orientieren. Eine Brücke zum Indoor-Wasserpark soll Hotelgästen einen direkten Zugang zur Wasserwelt ermöglichen. Der Rohbau hat das siebte Stockwerk erreicht. Die ersten Gäste sollen vom Frühjahr kommenden Jahres an das Hotel nutzen können. Ein halbes Jahr später, im Herbst 2019 soll auch der Wasserpark ganzjährig zur Verfügung stehen. Aus der Vogelperspektive sind die fächerförmig betonierten Fundamente zu erkennen.

Im Vorfeld waren umfangreiche Arbeiten für die Herstellung der Infrastruktur erforderlich. Rund 1,8 Kilometer Abwassser- und 3,4 Kilometer Trinkwasserleitungen wurden verlegt. Dazu kamen 915 Meter Gasleitungen, 2,5 Kilometer Stromleitungen und 13 Kilometer Leerrohre für Telekommunikation. Ein Kreisverkehr, zwei Unterführungen und 2,5 Kilometer Radwege sind Teil der Infrastruktur. Der Ellenweg wird als Allee und direkter Weg von der Gemeinde zum Wasserpark für Fußgänger und Radfahrer gestaltet. Die Alleebäume säumen bereits den Weg. Weitere rund 2000 Bäume sind im Wasserparkgelände bereits gepflanzt.

Mehr zum Thema: