SPORT(VOR)SCHAU

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 18. Januar 2019

Faustball

FAUSTBALL 1. BUNDESLIGA

Viel Gegenwehr

TV Vaihingen/Enz – FBC Offenburg, Samstag, 19 Uhr; FBC Offenburg – TV Unterhaugstett, Sonntag, 14 Uhr, Sporthalle am Sägeteich (mli). Ein Sieg am Doppelspieltag – und die Offenburger sind alle Abstiegssorgen los. Am Samstag trifft das Team um Spielführer Stefan Konprecht auf den aktuellen Tabellenzweiten. Der TV Vaihingen/Enz. spielt eine bravouröse Saison und musste sich bisher nur einmal dem TSV Pfungstadt geschlagen geben. Die Offenburger waren im Hinrundenspiel nah an einem Sieg dran, verließen dann aber mit einer knappen 4:5-Auftaktniederlage das Feld. Auf die Offenburger wartet dort eine ganz schwere Aufgabe. Die Voraussetzungen für das Spiel am Sonntag gegen Aufsteiger TV Unterhaugstett sind gänzlich anders. Das Hinrundenspiel gewannen die Offenburger klar mit 5:1. Sie gehen als leichter Favorit in die Begegnung. Die wahre Ausgangssituation dürfte allerdings weniger klar ausfallen, als sie auf dem Papier erscheint. Die Unterhaugstetter stehen mit einem Sieg weniger einen Platz hinter den Offenburgern in der Tabelle. "Wir wollen zwei gute Spiele abliefern. In Vaihingen ist immer etwas los und die Spiele zwischen uns in der Regel spannend. Gegen den TV Unterhaugstett stellen wir uns auf einen heißen Kampf mit viel Gegenwehr ein", sagt Nationalspieler Oliver Späth.

HANDBALL SÜDBADEN

Ein robuster Gegner

TuS Oberhausen – HC Hedos Elgersweier, Freitag, 20.30 Uhr, Rheinmatthalle Rheinhausen (daf). Das HCH-Team muss zum Auftakt der Rückrunde beim Tabellenelften antreten. Der TuS zeigte vor dem Jahreswechsel, dass er in seiner Halle nur schwer zu schlagen ist, siegte zuletzt zwei Mal hintereinander. "Wir müssen uns auf einen körperlich robusten Gegner einstellen", weiß Hedos-Coach Simon Herrmann. Der HCH muss zeigen, wie er den Abgang von Christopher Räpple zum TV Willstätt verkraftet. Torhüter Christoph Plschek verletzte sich am Oberschenkel und wird kurzfristig über einen Einsatz entscheiden. Julius Bruder (Kreuzbandriss) und Kai Oehler (Wadenbeinbruch) stehen noch nicht zur Verfügung. Linkshänder Florian Vetter fällt mit einem Ermüdungsbruch im Lendenwirbel wohl bis zum Ende der Saison aus, genauso wie Paolo Scavelli (Hüftverletzung). Für Oliver Stehle (Bänderriss) kommt ein Einsatz wohl noch zu früh.



HOHBERGER HALLENMASTERS


Mit fünf Feldspielern

Zum Abschluss der Ortenauer Hallenturniersaison wird zum 45. Mal das Hohberger Hallenmasters ausgetragen. Dafür konnte der gastgebende SV Niederschopfheim entgegen dem allgemeinen rückläufigen Trend im Hallenfußball abermals ein hochkarätiges Teilnehmerfeld verpflichten. Mit dem SC Bahlingen, SV Linx, SV Endingen, SC Lahr, Offenburger FV und Kehler FV sind sechs Mannschaften aus Ober- und Verbandsliga am Start. Aus Landes- und Bezirksliga sind mit FV Schutterwald, SC Durbachtal, FV Langenwinkel, SV Oberschopfheim, VfR Elgersweier und dem Gastgeber die Big Player aus der näheren Region präsent. Die Zuschauer dürfen sich auf spannende Duelle der gesetzten Topteams freuen, welche sich zum Showdown am Sonntag mit den Qualifikanten vom Samstagabend duellieren.