Fasnetrufer mit einem neuen Zunftvogt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 19. Mai 2011

Freiburg Mitte

Alexander Schöpe übernimmt das Zepter von Erznarr Markus J. Weber.

INNENSTADT (BZ). Nicht nur an Fasnet sind Narren aktiv, nein auch das "normale" Vereinsleben gehört dazu. Bei der Zunft der Fasnetrufer, Erznarren der Freiburger Fasnet, legte Oberzunftvogt Markus J. Weber das Amt des Zunftvogtes nach 15 Jahren ab; nach insgesamt 30 Jahre sei es Zeit, "Jungen" das "bestellte" Feld zu übergeben. So wurde Alexander Schöpe in der Hauptversammlung mit großer Mehrheit zum neuen Zunftvogt der Fasnetrufer gewählt.
Oberzunftvogt Markus J. Weber gedachte zu Beginn vor allem "Major Domus" Helmut Widmann, der nach langer Krankheit, nach über 60-jähriger Mitgliedschaft im Alter von 82 Jahren gestorben ist. Im Jahresbericht beschäftigte sich der Oberzunftvogt auch mit den 77 Jahren, in denen die Zunft besteht. Er erinnerte an die Zünftler, die den Aufbau und den Ausbau der Zunft in den 50er- und 60er Jahren vorantrieben und "machten" – so Hansjörg Weber, Helmut Widmann, Ronald Binder, Franz Albrecht, Richard Fahr, Heinz Kai, Herbert Walter oder Alfred "Jodele" Kalchthaler. Die Zunft zeigt sich in der Stadt nicht nur durch Gehwegmosaike oder dem Flecklehäsbrunnen vor dem Colombi-Hotel, sondern auch mit einer Treppenstufe am Schlossbergturm, einem "Bächlemeter" am Messplatz, einer Münsterkrabbe oder einem Bleiglasfenster in der Gerichtslaube oder dem Glockenspiel auf dem Rathaus.

77 Jahre Fasnetrufer sind auch 77 Jahre geballte Freiburger Fasnet. Dies brachte auch Oberzunftmeister Gerd Huber zum Ausdruck, bevor er, nach einer Rede durch Ehrenmützenträger Wolfgang Herterich, die Wahl zum Narrenrat leitete.

Oberzunftvogt Markus J. Weber legte das Amt des Zunftvogtes nach 15 Jahren ab. So wurde Alexander Schöpe mit großer Mehrheit zum neuen Zunftvogt der Fasnetrufer gewählt. Oberzunftvogt Markus J. Weber überreichte ihm das Zunftszepter und wünschte viel Glück und "e närrischs Händle". Im Gegenzug überreichte Schöpe Weber eine einmalige Miniaturnachbildung der Protektoratsmaske mit den Köpfen von Hexen, Lalli, Fuhrleuten, Schnogedätschern und Kindsköpf.

Mit dem neuen Zunftvogt und dem Narrenrat sieht sich die Erznarrenzunft der Fasnetrufer gut aufgestellt und blickt nach diesem ereignisreichen Jahr positiv in die närrische Zukunft.
Gründung:1934.
Mitglieder: Aktive: 57.
Wahlen: Zunftvogt: Alexander Schöpe; Zunftschreiber: Ralf Sailer; Zunftrüstmeister: Rainer W. Frauenhoffer.
Kontakt: ralf.sailer@fasnetrufer.de.