Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

07. Dezember 2011

DRUCK-SACHE

"Obergrün" als Park

BETZENHAUSEN. Der Bürgerverein Betzenhausen-Bischofslinde und der Verein "Bauernhoftiere für Stadtkinder" schlagen vor, dass die Stadt Freiburg die Grünfläche "Obergrün" hinter der Betzenhauser Anne-Frank-Grundschule als "naturnahen Park" ausweist und aus allen baulichen Nutzungsplänen streicht. Die Fläche liegt südwestlich der Grundschule und des Kinderhauses "Fang die Maus" und soll bis zu den Kleingärten am Zubringer Mitte reichen. Die beiden vom Verein "Bauernhoftiere für Stadtkinder" gepachteten Weideflächen lägen mittendrin. Das Areal sei eine der letzten unverbauten und frei zugänglichen Grünflächen, schreiben Bürgervereinsvorsitzender Nicolai Bischer und Kerstin Geigenbauer ("Bauernhoftiere für Stadtkinder"). "Natürliche Erlebnisräume sind elementar für die kindliche Entwicklung und schwinden in allen Städten rasant", so Cora Geigenbauer. Auch Bürgervereins-Vorsitzender Bischler betont, das Gebiet berge "ein hohes sozio-ökologisches Potential und ist für die pädagogische Arbeit von ,Bauernhoftiere für Stadtkinder ’ und die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger von Betzenhausen-Bischofslinde von großer Bedeutung". Das Konzept: Im naturnahen Park soll die halboffene Wiesenlandschaft, die zahlreichen öffentlichen und privaten Eigentümern gehört, für diese kostenneutral durch die Beweidung von Ziegen und Schafen offengehalten werden. Vorgesehen sind auch "pädagogisch begleitete Landschaftspflegemaßnahmen". Schautafeln sollen ökologische Zusammenhänge erläutern. Für ihre Idee wollen die beiden Vereine Unterschriften sammeln, und zwar am Einkaufszentrum Am Bischofskreuz (Samstag, 10. Dezember) sowie am Betzenhausener Torplatz (Samstag, 17. Dezember ). Mehr Informationen: http://www.bauernhoftiere-fuer-stadtkinder.de www.betzenhausen-bischofslinde.de.

Werbung

Autor: BZ