Abschied beim Tagesmütter-Verein

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 06. Juli 2018

Freiburg

Bei der Jahreshauptversammlung wurde der scheidenden Vorsitzenden gedankt / Nachfrage nach Kindertagespflege steigt weiter.

FREIBURG-INNENSTADT (BZ). Bei der Mitgliederversammlung des Vereins "Fachberatung Kindertagespflege – Tagesmütter-Verein Freiburg" ist Irene Ulrich nach 15 Jahren im Vorstand – davon die vergangenen zehn Jahre als Vorsitzende – verabschiedet worden. Die weiteren vier Vorstandsmitglieder sind komplett im Amt betätigt worden und werden die genaue Aufgabenverteilung intern regeln. Bei dem Treffen wurde deutlich, dass die Nachfrage nach Kindertagespflege erneut gestiegen ist – und das intensiv um weitere Tagespflegepersonen geworben wird.

Geschäftsstellenleiterin Claudia Dorner-Müller dankte Irene Ulrich nach Mitteilung des Vereins für das langjährige Engagement und die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Die Volkswirtin habe die Kindertagespflege in Freiburg in konstruktiver Zusammenarbeit mitgestaltet und zum Beispiel im Bereich der unternehmenseigenen Kinderbetreuung eine zukunftsorientierte Basis für weitere Kooperationsprojekte geschaffen.·

In ihrem Tätigkeitsbericht ging Dorner-Müller darauf ein, dass 2017 die Nachfrage interessierter Eltern nach Kindertagespflege um mehr als zehn Prozent angestiegen sei. Jedoch, so berichtete sie: "Wir können mit der vorhandenen Anzahl an Tagespflegepersonen nicht alle Anfragen adäquat bedienen". Immerhin habe sich 2017 die Zahl der aktiven Tagespflegepersonen etwas steigern lassen, doch "von einem Angebot, dass die Nachfrage deckt, sind wir noch weit entfernt". Ein Grundproblem der Kindertagespflege, nicht nur in Freiburg, sondern bundesweit, sei der Mangel an qualifizierten Tagesmüttern und -vätern. Inwieweit die Gespräche mit Politikern auf Kommunal-, Landes- und Bundesebene für eine tatsächliche Verbesserung der Situation in der Kindertagespflege sorgen könnten, werde die Zukunft zeigen. Um in Freiburg auf die abwechslungsreiche Tätigkeit als Tagesmutter oder Tagesvater aufmerksam zu machen, lasse die Freiburger Geschäftsstelle kaum etwas unversucht: "Plakate und Flyer, Kinowerbung und Anzeigen, Vorträge und Infostände auf Veranstaltungen, Kongressen sowie auf Flohmärkten – mit wenigen Mitteln tun wir das Möglichste", so Dorner-Müller. Ein zweiter Schwerpunkt der Fachberaterinnen liege auf dem Ausbau der Kindertagespflege in sogenannten "anderen geeigneten Räumen" (agR). Zwei dieser Betreuungsgruppen haben im Jahr 2018 bereits neu geöffnet. Das Team der Geschäftsstelle suche aber weiterhin nach Räumlichkeiten für zusätzliche agR-Angebote.
Wahlergebnisse: Monika Pollmann, Petra Frank, Anne Adam und Kathrin Pensold wurden einstimmig erneut in den Vorstand gewählt. Sie werden in ihrer ersten Sitzung nach der Mitgliederversammlung aus ihren Reihen eine Vorsitzende und eine Stellvertreterin bestimmen. Der fünfte Vorstandsposten wird 2019 nachbesetzt.
Termine: Neue Qualifikationskurse für die Kindertagespflege starten am Donnerstag, 20. September, und am Donnerstag, 29. November. Am Samstag, 29. September, findet erneut ein Fachtag "Migration und Flucht" statt.
Mitgliederzahl: 229 Mitglieder, davon 156 Tagespflegepersonen inklusive fünf aktiver Tagesväter.
Kontakt: Fachberatung Kindertagespflege – Tagesmütter-Verein Freiburg, Claudia Dorner-Müller (Leitung der Geschäftsstelle), Tel.  0761/283535, Internet: http://www.kinder-freiburg.de