Umzug auf das Güterbahngelände

Anhängerland investiert 3,4 Millionen Euro in Neubau

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 08. März 2016

Freiburg

Eine größere Auswahl an Ersatzteilen, eine Werkstatt auf dem neuesten technischen Stand und Raum für Beratung – das verspricht sich Zyprian Lamprecht, Geschäftsführer des Verleihs Anhängerland, vom Umzug des Unternehmens.

Nach 20 Jahren an der Tullastraße soll das Anhängerland bis 2017 einen neuen Standort in der Berta-Ottensteinstraße 2 – 4 auf dem ehemaligen Güterbahngelände bekommen. Am Montag war Spatenstich für den Neubau auf dem 4800 Quadratmeter großen Grundstück. Er wird Kundencenter, Verkaufsraum für Pkw-Anhänger, Ersatzteile und Zubehör, zwei Werkstatthallen und eine Ausstellungsfläche für die etwa 80 Mietanhänger beherbergen. Auch soll es einen Bremsprüfstand für Wohnwagen und -mobile sowie Anhänger geben. Investitionsvolumen: 3,4 Millionen Euro. Der Freiburger Standort soll die zentrale Rolle für Anhängerland spielen, das noch eine Filiale in Bad Dürrheim hat.