Klassik

Argentinische Cellistin Sol Gabetta im Konzerthaus

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 11. Januar 2018

Freiburg

CELLO & KLAVIER Temperament, Feinsinn und Charisma: Sie zeichnen den Interpretationsstil von Sol Gabetta (Bild) aus. Zusammen mit ihrem langjährigen Kammermusikpartner Bertrand Chamayou ist die renommierte argentinische Cellistin am Montag, 15. Januar, um 20 Uhr bei den Albert-Konzerten im Freiburger Konzerthaus zu erleben. Von Robert Schumann erklingen die Stücke im Volkston op. 102. Und vom gebürtigen Hamburger Johannes Brahms ist die F-Dur-Sonate zu hören. Benjamin Britten, dieser Klassiker der Moderne, ist mit seiner für Mstislaw Rostropowitsch geschriebenen Sonate op. 65 vertreten. Das Rezital wird in Kooperation mit dem Verein der Freunde und Förderer der Albert-Konzerte veranstaltet. Karten (in allen Kategorien von 23 bis 79 Euro) sind beim BZ-Kartenservice unter Tel. 0761/4968888 sowie auf bz-ticket.de erhältlich.