Besuch in der Partnerstadt

Camerata Vocale wurde in Suwon herzlich gefeiert

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 19. September 2015

Freiburg

Wie man begeisternde Empfänge bereitet und Gäste willkommen heißt, hat Freiburgs neue Partnerstadt Suwon eindrucksvoll demonstriert: Die Camerata Vocale durfte dies erfahren, als sie Anfang September auf ihrer Konzertreise durch Korea zwei Tage in Suwon verbrachte.

Die Gastgeber verwöhnten den Chor aus Freiburg kulinarisch und luden ihn ein, den zum Weltkulturerbe zählenden und bestens erhaltenen Königspalast aus dem 18 Jahrhundert zu besichtigen

Das Konzert der Camerata Vocale Freiburg unter ihrem Leiter Winfried Toll mit Europäischer Chormusik wurde bei freiem Eintritt und wohlgefülltem Saal von den rund 750 Besuchern begeistert aufgenommen.

Für die Zugaben mit deutschen und koreanischen Werken vereinte sich die Camerata Vocale Freiburg mit dem Städtischen Chor von Suwon zu einem eindrucksvollen Klangkörper. Eine Standing Ovation war der Dank.

Beim anschließenden Empfang betonte Suwons Bürgermeister Tae-Young Yeom den gelungenen ersten kulturellen Austausch mit Freiburg vor der Unterzeichnung der Partnerschaftsverträge im November.

Die in Suwon lebenden Repräsentanten der koreanischen Alumni der Universität Freiburg und der Präsident des Parlaments von Suwon, Jeong Ui-hwa, brachten zum Ausdruck, dass sie sich viel vom kulturellen Austausch in der Partnerschaft zwischen beiden Städten versprechen.

Die vielen Begegnungen der Choristen aus Freiburg mit den Menschen in Suwon setzten schon jetzt ein erstes eindrucksvolles Zeichen für diese Partnerschaft.