Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

06. Februar 2014

DAS MACHT SCHULE!

  1. Immer montags sind die Skifans auf der Piste – und manchmal in Engelberg. Foto: privat

  2. Volle Ränge beim Besuch des Kultusministers (ganz unten links) Foto: Bz

BG guckt nach Burundi

Das afrikanische Burundi ist am morgigen Freitag ganz nah: Im Berthold-Gymnasium in Waldsee berichtet ein Entwicklungshelfer über seine Erfahrungen vor Ort, Hilfsprojekte und das Leben in dem armen Land. Er arbeitet für "project human aid", das BG unterstützt die Organisation über eine Kooperation und mit Spenden von Konzerten, Kollekten und Kuchenverkauf. Der Entwicklungshelfer hält drei Vorträge für drei Klassenstufen, nach jedem darf er gelöchert werden. Auch interessierte Bürger können die Veranstaltungen, die die Zehntklässlerinnen Janne Spitznagel und Clara Georg auf die Beine stellen, kostenlos besuchen. Sie finden im BG-Musiksaal, Hirzbergstraße 12, ab 8.35, 9.35 und 10.25 Uhr statt.

Minister besucht Max

Mehr als 1400 Schülerinnen, Schüler und Gäste hatten sich im Foyer der Max-Weber-Schule im Stühlinger versammelt, als Andreas Stoch zu Gast war. Sie hörten dem Kultusminister zu, aber sie hatten ihm in kleinerer Runde auch was zu erzählen. So berichteten ehemalige Schülerinnen und Schüler der beruflichen Schule von ihrer Karriere – mit und ohne Studium. Und Jugendliche, die noch die Schulbank drücken, stellten Stoch Fragen – zum Beispiel, warum er das Schulsystem ändern möchte und was er von der Debatte um sexuelle Vielfalt hält. Eltern und Vertreter der Ausbildungsbetriebe gaben ihm Hausaufgaben mit, berichtet Schulleiterin Veronika Kaiser: Sie mahnten eine 100-Prozent-Versorgung der beruflichen Schulen mit Lehrern an.

Werbung


SC macht Turnseeschule

Der Sportclub war mit seinem Projekt "SC macht Schule" an der Turnseeschule zu Gast. Das Projekt läuft zum ersten Mal in Freiburg, beim Auftakt waren die Wiehremer Werkrealschüler vor einigen Wochen im Stadion, jetzt beim Gegenbesuch hat der SC einen Projekttag mit Sport, Suchtprävention und Strategien gegen Prüfungsangst veranstaltet. Die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen bekamen von SC-Mitarbeitern einen Kurs in Erlebnispädagogik und von "Prärie"-Mitarbeiterinnen einen Workshop im Umgang mit Alkohol und im Mixen von alkoholfreien Cocktails. Den Neuntklässlern erklärte Ursula Hansert von der AOK, woher Prüfungsangst kommt, was sie soll und was hilft. Dann ging’s ran an den Ball: Angeleitet von Niklas Ziegler und Alexander Strecker vom SC trainierten und spielten die Schüler – mit- und gegeneinander.

Montags auf die Piste

Endlich Schnee! Das freut die Ski- und Snowboard-Fans vom Berthold-Gymnasium jeden Montagnachmittag, wenn sie auf den Feldberg fahren. 150 Schülerinnen und Schüler – vom Anfänger bis zum "Freifahrer", vom Fünftklässler bis zum Abiturienten – sind mit den Sportlehrern auf der Piste. Mit dabei und vornedran sind Ski-Mentoren. Das sind ältere BG-Schüler, die extra geschult wurden, um ihr Wissen und Können an die Jüngeren weiterzugeben, was sie mit Begeisterung tun – und auch am vergangenen Wochenende im Schweizer Skiort Engelberg taten (siehe Foto).

Malen mit Plan

Das Kinderhilfswerk Plan International Deutschland feiert sein 25-Jähriges und die Freiburger Aktionsgruppe organisiert dazu einen Malwettbewerb für Schulklassen. Sie bekommen Vorlagen mit dem Logo für die Bilder, die bis 21. Februar fertig sein müssen. Zu gewinnen gibt’s Geld- und Sachpreise im Wert von 500 Euro, die am 15. März bei einem Geburtstagsfest ausgelost werden.

Lehrer melden Klassen an auf www. freiburg.plan-aktionsgruppen.de.

Spurensuche im Archiv

Wie haben Menschen in Freiburg den Ersten Weltkrieg erlebt? Wie veränderte sich ihr Alltag? Wie gingen sie mit Tod und Verlust um? Um solche Fragen dreht sich der Geschichtswettbewerb "Weltkrieg – Kriegswelten 1914-1918". Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8 können ihr eigenes Projekt gestalten. Die Spurensuche führt sie in Freiburger Archive, an Originalquellen wie Briefe, Fotos und Erlebnisberichte. Zur Einführung organisiert der Verein Freiburger Netzwerk Geschichte einen Schülertag am 13. Februar im Uniseum, Bertoldstraße 17.

Anmeldung und Infos auf www. freiburger-netzwerk-geschichte.de

Autor: sh