Vorschau

Freiburg-Marathon: 42 Bands rocken an der Strecke

Julia Littmann

Von Julia Littmann

Mi, 25. März 2015 um 18:26 Uhr

Freiburg

Am Sonntag drehen die Läufer beim Freiburg Marathon ihre große Runde durch die Stadt. Alle 500 Meter sorgt Live-Musik für gute Stimmung. Wir zeigen das Programm an der Strecke.

Fast 11.000 Läuferinnen und Läufer sind bislang zum Freiburg Marathon am Sonntag gemeldet. 1335 von ihnen haben, vor über die volle Distanz von 42,195 Kilometern zu laufen – und damit zweimal die Strecke von der Messe durch Herdern, Oberau, Innenstadt, Sedanquartier, Stühlinger, Brühl-Beurbarung und zurück zur Messe. Entlang der Strecke spielen 42 Bands und müssen auch einen langen Atem beweisen.

Ihr Arbeitstag geht vom Aufbau am Morgen ab etwa 9 Uhr bis zum letzten Läufer der Marathonrunde am späten Nachmittag. Ausgewählt hat Radio Regenbogen, was an Rock, Pop, Latin, Jazz und Samba gut an die Strecke passt. Die Freiburger Band Pulsando ist mit ihrem afro-brasilianischen Sound eine von denen, die seit dem ersten Marathon dabei sind.

Die ersten beiden Jahre hatten Pulsando in der Nähe der Messe getrommelt, in diesem Jahr stehen sie schon zum zehnten Mal am Sandfangweg in der Oberau. Der Kern der pulsierenden Percussion-Gruppe sind sechs Leute um Heinrich Kirsch. Beim Marathon kommen – wie auch sonst häufig bei Auftritten – andere Sambistas und spielen mit. Es wäre also nicht ungewöhnlich, wenn beim Marathon am Sonntag 20, 30 Musikerinnen und Musiker mit Pulsando aufspielten. Damit die Marathonis bei stimmigem Sound quasi en passant Energie tanken können, hat sich über die Jahre ein besonderes Pulsando-Ritual entwickelt.

Am Marathonmorgen gibt’s von 9 bis 11 Uhr morgens am Bandstandort am Sandfangweg (in der Grafik ist das die "19") ein Samba-Warm-up. Dort werden auch Gäste und musikalische Mitmachlustige auf das eingeübt, was Heinrich Kirsch "neue Töne aus badisch Brasilien" nennt. Da tönt zum Beispiel der Hans im Schnoogeloch als Samba ins Dreisamtal.

Ein Gastspiel gibt diesmal die Frau eines Stuttgarter Marathonis: Sie hatte an Pulsando gemailt, wie sehr sie es mag, den Sambistas zuzuhören, wie sie – etwas abseits des größten innerstädtischen Trubels – mit Läufern und Publikum musikalisch kommunizieren. In Stuttgart spielt sie selber in der Sambaband Banda Maracatú – nun kommt sie zum Blocco unido dazu, zu der zusammengewürfelten Großband.

"Es fällt den Zuschauern leichter, auszuharren und ihre Leute und alle anderen anzufeuern, wenn sie so gut gelaunt mitswingen können", stellt Heinrich Kirsch immer wieder fest. Und so wie die Läufer laufen, laufen, laufen, so spielen die Musiker und spielen und spielen – auch noch für den allerletzten, der müde angeschlichen kommt, sagt Kirsch. Und den wie auch alle anderen Marathonis erwartet neben Pulsando und den anderen 41 hellwachen Bands an der Strecke dann auch noch als musikalischer Top-Act Max Mutzke im Ziel an der Messe.
Marathon auf BZ-Online

Spannende Laufduelle, jubelnde Fans an der Strecke, glückliche Finisher: Am Sonntag berichtet badische-zeitung.de vom 12. Marathon in Freiburg. Bei uns finden Sie Geschichten, Fotos, und Videos vom Rennen. Dazu kommen am Montagvormittag die Marathon-Gesichter aus dem Zielbereich.

Mehr zum Thema: