Große Rochade in der organisierten Narretei

sie

Von sie

Di, 24. Juli 2012

Freiburg

Kanzellar Markus J. Weber gibt den Griffel ab / Daniela Hess ist neu im Vorstand der Breisgauer Narrenzunft (BNZ).

Für die Breisgauer Narrenzunft (BNZ) geht eine Ära zu Ende. Nach 12 Jahren gibt Kanzellar (Schriftführer) Markus J. Weber den Griffel ab und zieht sich aus dem Vorstand des Narrenverbandes zurück. Seit Gründung der BNZ hatte kein Kanzellar das Amt so lange inne wie er, insgesamt war Weber 23 Jahre lang in der BNZ-Spitze. Bereits im vergangenen Jahr hatte Weber das Amt des Zunftvogts der Fasnetrufer in jüngere Hände gelegt, für die Organisation der Kappensitzungen und der Ratssuppe möchte Weber auch künftig Verantwortung übernehmen.

Schon vor den diversen Wahlhandlungen hatte BNZ-Oberzunftmeister Gerd Huber vor der BNZ-Mitgliederversammlung ein positives Bild der Fasnetsaison 2011/2012 gezeichnet. Als Höhepunkte nannte Huber die Narrenpreisverleihung an Paul Teike, den Narrenmeister des Verbandes Oberrheinischer Narrenzünfte, die Straßenfasnet und den Rosenmontagsumzug mit 80 000 Zuschauern.

Schatzmeister Matthias Moser berichtete Erfreuliches über den Zustand der obersten Narrenkasse: Es sei gelungen, 2500 Euro Gewinn zu erwirtschaften. mitgestalten. Ebenso erfreulich und mit viel Beifall bedacht fiel der Bericht von Narrenrat Dirk Häßler aus, dem Oberzunftvogt der "Oberwiehremer Kindsköpf’". Er organisierte zum zweiten Mal den Fasnetmändigumzug; auch die Jugendarbeit laufe hervorragend. Etwas überraschend kam für die Versammlung die Mitteilung von Zunftmeister und Huber-Stellvertreter Klaus Ruh, dass es im kommenden Jahr nur eine Kappensitzung geben wird, für die am 26. Januar das Konzerthaus gebucht ist. Die Neuwahlen, geleitet von Wolfgang Herterich, Ehrennarrenmeister des Verbandes Oberrheinischer Narrenzünfte (VON), brachten ein größeres Stühlerücken im Vorstand: Für Markus J. Weber wurde der bisherige Obristzunftvogt Jürgen Wachter zum Kanzellar gewählt. Für Wachter rückt Gerd Pfister, Zunftvogt der "Schwarzwälder Tannenzapfen" nach. Neu im Narrengremium ist Daniela Hess von den "Friburger Hexen".

Da die Ehrungen der BNZ traditionell im Rahmen des Feierlichen Zunftrates zu Beginn der Fasnet stattfinden, fiel Hubers Dankesrede für Weber kurz aus und beschränkte sich auf einen Händedruck.

Neuwahlen: Klaus Ruh ( Zunftmeister
Gerd Pfister (Obristzunftvogt), Jürgen Wachter (Kanzellar), Kurt Gutmann (Zunftrüstmeister), Ulrich Flamm (Zunftnarrenrat), Daniela Hess (Zunftnarrenrätin).

Mitglieder: 1600, davon etwa 900 Hästräger) hinzu kommen noch rund 400 Kinder ("Narresoome")

Kontakt: www. breisgauer-narrenzunft.de, E-Mail: gerd.huber@breisgauer-narrenzunft.de