Kurz gemeldet

Holger Schindler

Von Holger Schindler

Do, 11. Januar 2018

Freiburg

Neujahrsempfang — Bewerber gesucht — Tipps für Promovierende — Wege in Arbeit

MENTORING FÜR FRAUEN

Neujahrsempfang

FREIBURG-INNENSTADT. Der Freiburger Verein Futura Mentoring, der sich der beruflichen Nachwuchsförderung von Frauen in akademischen Berufen und Führungspositionen verschrieben hat und außerdem auch Frauen unterstützt, die bereits Führungsverantwortung haben, lädt ein zu seinem Neujahrsempfang am Montag, 22. Januar, 17.30 bis etwa 22 Uhr, im Museum für neue Kunst, Marienstraße 10a. Es gibt Infos zu den Aktivitäten des Vereins und eine Führung durch die aktuelle Kunstausstellung. Die Teilnahme ist kostenfrei. Mehr Details unter http://www.futura-mentoring.de

GEORG-SALVAMOSER-PREIS

Bewerber gesucht

FREIBURG. Er zählt zu den am höchsten dotierten Umweltpreisen in der Bundesrepublik – der Georg-SalvamoserPreis, benannt nach dem verstorbenen Freiburger Solarpionier Georg Salvamoser. Dieses Jahr loben die Georg-Salvamoser-Stiftung und die Stadt Freiburg zum fünften mal die Auszeichnung aus, die mit insgesamt 25 000 Euro Preisgeld verbunden ist. Gewürdigt werden damit Menschen und Institutionen, die sich beispielhaft für eine nachhaltige Energieversorgung stark machen – insbesondere sind auch Unternehmen und Kommunen eingeladen, sich um den Preis zu bewerben. Mehr Infos gibt es im Internet unter http://www.georg-salvamoser-preis.de

KARRIEREPERSPEKTIVEN

Tipps für Promovierende

FREIBURG-INNENSTADT. Die Universität Freiburg veranstaltet eine öffentliche Podiumsdiskussion zu den Karriereperspektiven für Promovierende und sogenannte Postdocs, also bereits promovierte Wissenschaftler im Forschungsbetrieb – und zwar am Montag, 22. Januar, um 19 Uhr im Haus "Zur Lieben Hand", Löwenstraße 16. Es geht um die Chancen, aber insbesondere auch um die Risiken und Belastungen, die mit einer Entscheidung für eine Laufbahn in der Wissenschaft verbunden sind. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos gibt es unter Tel.  0761 / 203 968 47.

GEFLÜCHTETE

Wege in Arbeit

FREIBURG-HERDERN. Nicole Schmider vom Projektverbund Baden gibt einen Einblick, wie geflüchtete Menschen darin unterstützt werden können, am deutschen Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Die Veranstaltung der Evangelischen Erwachsenenbildung Freiburg und des Ökumenischen Asylforums findet statt im Rahmen der Reihe für Ehrenamtliche "Geflüchtete unterstützen und begleiten" am Donnerstag, 25. Januar, von 18 bis 20.30 Uhr im Ernst-Lange-Haus, Habsburger Straße 2. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist erforderlich bis zum 18. Januar bei der Evangelischen Erwachsenenbildung unter Tel.  0761 / 7086342 oder http://www.erwachsenenbildung-freiburg.de