Leserbriefe

Manfred Kruppeit, Haslach

Von Manfred Kruppeit & Haslach

Di, 25. Oktober 2016

Leserbriefe Freiburg

QUARTIERS-WÄRMEKONZEPTE
"Solche Preisunterschiede sind nicht vermittelbar"
Auf den Leserbrief "Systemfehler im Wärmekonzept" von Manfred Börsig (BZ vom 29.September) und letztlich auf die Berichte "Fernwärme für 800 Haslacher Haushalte" und "Dietenbach komplett klimaneutral?", die sich mit Wärmekonzepten für Freiburger Quartiere beschäftigen (beide: BZ vom 21. September) bezieht sich dieser Leserbrief.

Da muss man sich schon verwundert die Augen reiben, wenn es bei den Neubauten im Bereich der Belchen- und Feldbergstraße möglich sein wird, den Preis für die Fernwärme auf etwa ein Drittel im Vergleich zu den Neubauten auf den Gutleutmatten festzuzurren. Herr Börsig, der in seinem Leserbrief vom 29. September dankenswerterweise auf diesen eklatanten Unterschied aufmerksam gemacht hat, hat durch einen Rechenfehler allerdings die wahre Dimension des Ganzen noch kleingerechnet:

Seine Aussage, dass der Wärmepreis in Gutleutmatten demnach um zwei Drittel (= 66 Prozent) höher als in der Belchen- und Feldbergstraße liegen wird, ist falsch.
Ausgehend von den Kosten Belchen- und Feldbergstraße (= 100 Prozent), würden die Kosten Gutleutmatten dreimal so hoch sein, also 200 Prozent (!) höher als im Bereich der Belchen- und Feldbergstraße.

Solche Preisunterschiede sind nicht vermittelbar und schrecken künftige Mieter ab. Manfred Kruppeit, Haslach