Polizei sucht Zeugen

Schweizer liefern sich nächtliches Autorennen auf der Bismarckallee

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 18. Januar 2018 um 17:57 Uhr

Freiburg

Mit überhöhter Geschwindigkeit und heulenden Motoren waren am frühen Sonntagmorgen, 14. Januar, um 1.20 Uhr drei Autos auf der Bismarckallee auf- und abgefahren. Das hatten Zeugen gemeldet.

Die herbeigerufene Polizeistreife sichtete vor dem Hauptbahnhof zwei Autos mit Schweizer Zulassung, die sehr zügig auf der Bismarckallee von der Stadtbahnbrücke kommend in Richtung Rosastraße unterwegs waren. Sie hielten die beiden Autos auf Höhe der Eisenbahnstraße vor dem Hauptbahnhof an. Während der Kontrolle – ein drittes, laut Zeugenaussagen ebenfalls beteiligtes Fahrzeug kam dazu – leistete ein Begleiter der Fahrer den Anweisungen der Beamten keine Folge. Daraufhin, so die Polizei, sei es zu einem kurzen Handgemenge gekommen, dabei sei aber niemand verletzt worden. Den 22-jährigen Begleiter erwartet nun eine Anzeige wegen Widerstands gegen Polizeibeamte. Die Führerscheine aller drei Fahrer – zwei sind 21, einer 20 Jahre alt – wurden eingezogen. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Freiburg-Nord unter Tel. 0761/882-4221 in Verbindung zu setzen.