Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

17. September 2014

Vortrag und Ritual

Der Dalai Lama kommt im Februar 2015 nach Basel

  1. Foto: AFP

Seine Heiligkeit, der 14. Dalai Lama, kommt am Wochenende vom 7. bis 8. Februar 2015 auf Einladung der Tibeter Gemeinschaft in der Schweiz & Liechtenstein (TGSL) nach Basel. Der Friedensnobelpreisträger und geistliches Oberhaupt der Tibeter wird in der St. Jakobshalle Vorträge zu diversen buddhistischen Themen halten und das zweitägige Programm mit einem öffentlichen Vortrag beenden.
Am 7. Februar hält der Dalai Lama zuerst einen Vortrag über den Kommentar zum Boddhicitta des
indischen Meisters Nagarjuna. Dieser Text beleuchtet, die zwei sich ergänzenden Aspekte des Strebens nach dem Erwachen: Das Mitgefühl und die Einsicht. Dieser Vortrag ist insbesondere spannend für Menschen, die sich für inneres Wachstum interessieren. Am Nachmittag folgt ein Vortrag zum Werk "Geistesschulung in acht Versen". Er erklärt jene Lebenspraxis, die auf einer mitfühlenden, altruistischen Haltung basiert und für die Übungen wie Demut, Wohltätigkeit, Toleranz, die Überwindung von Selbstsucht und das Streben nach innerem Erwachen zentral sind.
Am 8. Februar leitet Seine Heiligkeit am Vormittag ein buddhistisches Ritual, in welchem er den Segen des Avalokitesvaras überträgt. Dieser ist Voraussetzung, um danach über den Buddha zu meditieren. Durch die Meditation können die Teilnehmenden das Mitgefühl in sich selbst entwickeln und in ihrer täglichen Übung weiter verstärken. Das Ritual richtet sich vor allem an praktizierende Buddhisten. Am Nachmittag findet ein öffentlicher Vortrag über säkulare Ethik in der heutigen Welt statt.

Werbung

Alle Veranstaltungen finden in der St. Jakobshalle Basel statt. Eintrittskarten können ab sofort online unter http://www.dalailama2015.ch oder direkt bei der St. Jakobshalle (während den Bürozeiten unter Tel. 004161/3178383 oder online http://www.stjakobshalle.ch bezogen werden.
Veranstalterin ist die Tibeter Gemeinschaft in der Schweiz & Liechtenstein (TGSL), welche mit ihren rund 6500 Mitgliedern die größte tibetische Exilgemeinschaft in Europa darstellt. Im Jahr 1976 gegründet setzt sich ein für ein verstärktes politisches Engagement, die Intensivierung der Öffentlichkeitsarbeit über die Tibet-Frage, die Fortsetzung der Demokratisierungsprozesse innerhalb der tibetischen Exilgemeinschaften und die Förderung und Erhaltung des tibetischen Kulturgutes.

Autor: BZ/Foto: afp