Gefahr an Bahngleisen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 09. Februar 2017

Grenzach-Wyhlen

SPD: Zaun fehlt im Hornacker.

GRENZACH-WYHLEN (BZ). Anwohner haben den SPD-Ortsverein über eine akute Gefährdung spielender Kinder und Jugendlicher im Hornacker informiert, wie der Verein mitteilt. An der Bahnlinie, direkt nach dem Bahnübergang, fehle zum Wohngebiet hin jegliche Abgrenzungen. Etwas weiter trennten Straße und Gleiskörper nur einige durchlässige Hecken und ein halb abgerissener Zaun.

Im Wohngebiet bedeutet dies nach Angaben des SPD-Ortsvereins eine erhebliche Gefährdung, insbesondere für die dort spielenden Kinder aus den anliegenden Häusern. In dem Gebiet wohnten zahlreiche junge Familien mit Kindern, die teilweise zur Schule liefen, häufig spazierten Leute an der Straße entlang.

Wenige hundert Meter entfernt von dieser Stelle, nach der Grenze auf Schweizer Seite, werde die Bahnlinie durch einen erst kürzlich errichteten mannshohen stabilen Zaun abgetrennt. "Jegliche Gefährdung ist dort ausgeschlossen", heißt es in der Mitteilung des Ortsverbandes. Man erwarte daher, dass die Gemeinde die Verantwortlichen auffordert, unverzüglich eine Sicherung wie in der Schweiz zu installieren. Bis dahin sollte die Gemeinde einen wirksamen provisorischen Schutz errichten.