Leserbriefe

Yvonne Weber, Grenzach-Wyhlen

Von Yvonne Weber & Grenzach-Wyhlen

Mo, 12. Mai 2014

Grenzach-Wyhlen

KESSLERGRUBE
Raus mit den Altlasten!
Zu: "Behörde muss entscheiden", BZ vom 8. Mai
Die Entscheidungsgewalt über die Anordnung der geeigneten Sanierungsmethode der Kesslergrube liegt beim Landratsamt. Dr. Georg Lutz will sich schon in dieser Woche zu den Tendenzen der Entscheidung der Behörde äußern. Das Landratsamt hat in der Vergangenheit oft fragwürdige Entscheidungen getroffen: In der ehemaligen Deponie Herten tickt eine Zeitbombe – die vergrabenen Gifte samt Dioxin hätten niemals durch eine Haube verdeckt werden dürfen, sondern durch Aushub nachhaltig beseitigt werden müssen. Dasselbe gilt für unsere unzulänglich schein-sanierte Hirschackergrube, wo tagtäglich Pumpen dafür sorgen, dass unser Trinkwasser nicht von Chemiealtlasten vergiftet wird.

Des Weiteren frage ich mich, wie man in unserer Gemeinde dem Bau einer Kläranlage auf einer Altlastengrube zustimmen konnte. Bleibt nur zu hoffen, dass das Landratsamt im Falle der anstehenden BASF-Sanierung von Perimeter 2 hier und jetzt die richtige Entscheidung für Grenzach-Wyhlen fällt: Raus mit den Altlasten! Yvonne Weber, Grenzach-Wyhlen