Parteien initiieren Fest zum 3. Oktober

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 12. September 2018

Grenzach-Wyhlen

Veranstaltung im LMG geplant.

GRENZACH-WYHLEN (BZ). Am Tag der deutschen Einheit wird es erstmals in der Doppelgemeinde ein großes Fest geben. Dieses wird auf Anregung einiger junger SPD-Mitglieder von SPD, CDU, Grüne und FDP gemeinsam ausgerichtet, heißt es in einer Mitteilung.

Hintergrund für die parteiübergreifende Veranstaltung seien nicht zuletzt die Ereignisse in Chemnitz, die "uns gezeigt haben, dass wir alle gefordert sind, von uns aus Position zu beziehen und unser Gemeinwesen gegen Gewalt, Rechtsradikale, und menschenverachtende Hetze zu verteidigen. Wir wollen agieren und nicht nur reagieren", schreiben die Veranstalter. Beschlossen wurde die Aktion von den Vorsitzenden am Montag.

"Alle Mitbürgerinnen und Mitbürger sind herzlich eingeladen mit uns diesem Wunder – eine Wiedervereinigung ohne einen Schuss – zu gedenken und fröhlich miteinander die zu feiern." Man werde stolz das Erreichte betrachten, das Miteinander genießen. Geplant sind kurze Ansprachen, musikalische Einlagen sowie Essen und Trinken. "Es gibt viel auf das wir stolz sein können, es gibt aber ebenso sehr viel zu verbessern, zu integrieren."

Das Fest wird am Mittwoch, 3.Oktober, von 15 Uhr an im Lise-Meitner-Gymnasium stattfinden. Für Interessierte gibt es Führungen durch die zeitgleich laufende Ausstellung zum Ersten Weltkrieg.

Für Rückfragen, auch von interessierten Sponsoren, steht Robert Blum, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins zur Verfügung Tel. 07624/983761 oder per Mail an blumrobertve@gmx.de