Kommunalpolitik

SPD Grenzach-Wyhlen diskutiert über Wohnen und kritisiert ihren Kreisrat Jörg Lutz

Martin Eckert

Von Martin Eckert

Fr, 20. April 2018 um 16:52 Uhr

Grenzach-Wyhlen

Bürgermeister Tobias Benz gab bei der SPD Grenzach-Wyhlen einen Themen-Überblick. Kritik übte die SPD an Kreisrat Jörg Lutz.Der Lörracher OB konzentriere sich zu sehr auf seine Stadt.

Zwei Stunden lang referierte der Rathauschef über die wichtigsten Themen der Gemeinde. Neben den Finanzen sprach Benz Wohnen, Bildung und Betreuung sowie Arbeitsplätze an. "Wohnen ist eines der Megathemen, was bei uns da abgeht, ist Wahnsinn. Wir erleben, dass Kinder und Enkelkinder die Gemeinde verlassen müssen, weil sie die Preise nicht mehr zahlen können", so Benz. Eine wichtige Aufgabe sei es, bezahlbaren Wohnraum auch für niedrige Einkommen zu schaffen. Durch das Bündnis für Wohnen konnten in Wyhlen in der Gartenstraße 60 Wohneinheiten geschaffen werden. Weitere Projekte sollen folgen, die zu 30 Prozent sozialen Wohnungsbau beinhalten. Dass der Immobilienmarkt "ein Haifischbecken sondergleichen" ist, zeigte Benz am Beispiel Kapellenbach Ost. Die Gemeinde steht beim Landkauf in direkter Konkurrenz zu Investoren und Bauträger, die wesentlich höhere Angebote abgeben und spekulativ zu hohe Preise zahlen. Mit der Neuen Mitte geht es voran. Aktuell werden der Bebauungsplan und die Ausschreibung vorbereitet, ein großer Lebensmittelhändler hat bereits Interesse bekundet. Auch in Wyhlen konnte ein Grundstück in der Gartenstraße erworben werden. Es sollen drei Entwürfe vorgestellt werden und auch da gibt es großes Interesse von potenziellen Investoren.

SPD kritisiert Lutz

Zuvor wurden bei der SPD-Versammlung die Delegierten für die Europawahlkonferenz auf Kreisebene am 14. Juni gewählt und die Wahlhelfer bestimmt. Auch die Kreistags- und Gemeinderatswahlen 2019 werfen ihren Schatten voraus. Gemeinsam mit Inzlingen will der Ortsverein einen neuen Kandidaten suchen, denn: Den amtierenden SPD-Kreisrat Jörg Lutz, Ex-Bürgermeister der Gemeinde und neuer Oberbürgermeister von Lörrach, möchte der Ortsverein nicht mehr unterstützen. Als Grund nannte Vorsitzender Robert Blum, dass sich Lutz nur noch einseitig für Lörracher Interessen einsetze. "Seit der Wahl in Lörrach war er nur einmal bei uns", so Blum. Für den Gemeinderat möchte man künftig nur noch Personen aufstellen, die auch Mitglied der SPD sind.