Vorversuche der Roche abgeschlossen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 22. Oktober 2014

Grenzach-Wyhlen

Bei der Sanierung von Perimeter 1 der Kesslergrube ist ein weiterer Meilenstein erreicht.

GRENZACH-WYHLEN (BZ). Roche testete seit März diesen Jahres verschiedene Methoden, das bei der Sanierung von Perimeter 1 der Altablagerung Kesslergrube anfallende Grundwasser zu reinigen. Die Versuche wurden erfolgreich abgeschlossen, so dass die Testanlage gegen Ende Oktober rückgebaut und entfernt werden kann, wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung informierte.

Die Erkenntnisse aus dem Versuchsbetrieb sind entscheidend für die Bestimmung des endgültigen und wirksamsten Behandlungsverfahrens. Die Roche Pharma hat auf dem Areal der Altablagerung Kesslergrube seit März dieses Jahres Vorversuche zur Behandlung des belasteten Grundwassers vorgenommen. Während der geplanten Sanierung von Perimeter 1 durch Roche muss das Grundwasser abgepumpt werden, damit der Aushub und die weiteren Sanierungsarbeiten in einer trockenen Baugrube ausgeführt werden können. Im Vorfeld der Sanierungsarbeiten sollten Vorversuche Aufschluss geben, wie das geförderte verunreinigte Grundwasser während der Sanierungsarbeiten am wirksamsten gereinigt werden kann. Es wurden die Grundwasserbehandlungsverfahren "biologischer Abbau" und "Aktivkohlefiltration" sowie eine Kombination beider Verfahren getestet.

Während der zukünftigen Sanierungsarbeiten wird das Grundwasser in einer speziell dafür erstellten Anlage gereinigt. Die Pilot-Anlage für die Vorversuche, bestehend aus einem Baucontainer mit Wasserbehältnissen und einer temporären Bedachung, wird gegen Ende Oktober rückgebaut und abtransportiert. Die Versuche werden momentan ausgewertet. Die Erkenntnisse aus dem Versuchsbetrieb sind entscheidend für die Bestimmung des endgültigen und wirksamsten Behandlungsverfahrens.

Die Roche Pharma AG beabsichtigt bekanntermaßen, den westlichen Teil der Kesslergrube (Perimeter 1), für den sie verantwortlich ist, voll-ständig auszuheben und das Aushubmaterial extern thermisch zu entsorgen. Roche hat sich für ein zusätzliches Engagement auf dem angrenzenden Teil von Perimeter 3 entschieden und wird einen Teil von Perimeter 3 in die Sanierung von Perimeter 1 miteinbeziehen. Die Sanierung erfolgt in enger Koordination zwischen den Beteiligten und unter Aufsicht der zuständigen Behörden. Die Sanierungsmaßnahmen für Perimeter 1 werden vollumfänglich von der Roche Pharma AG finanziert.

Informationen zur Sanierung der Altablagerung Kesslergrube bieten die beiden beteiligten Unternehmen, Roche Pharma und die BASF im Internet auf der Seite http://www.kesslergrube.de