Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

24. Februar 2014

Seit 30 Jahren Kunst und Kultur

Gundelfinger Kunstverein startet in sein Jubiläumsjahr.

  1. Kunstverein Gundelfingen feiert Jubiläum / Der Kalender 2014 brachte nicht so viel wie gedacht Foto: Andrea Steinhart

  2. Kunstverein Gundelfingen feiert Jubiläum / Der Kalender 2014 brachte nicht so viel wie gedacht Foto: Andrea Steinhart

GUNDELFINGEN. Am Anfang stand die Idee, verschiedene künstlerische Neigungen und Fähigkeiten zusammenzuführen. Daraus sind nun drei Jahrzehnte Kunstverein Gundelfingen geworden, der weit über die lokalen Grenzen künstlerische Anerkennung findet. Das Jubiläum will der Verein am 28. Juni auf dem Rathausplatz und im Kultur- und Vereinshaus in der Ortsmitte feiern.

"Wir planen ein ganztägiges Kulturfest", erläuterte Vorsitzende Ulrike Bach den Mitgliedern bei der Jahreshauptversammlung am Donnerstagabend im Gasthaus Rößle. Eine offizielle Feierstunde soll zu Beginn stehen, bei dem die Schüler des Cateringservice der Albert-Schweitzer-Werkrealschule bewirten, und Roland Zipfel das Thema Zeit poetisch in Form fassen wird.

Außerdem stehen diverse künstlerische Aktionen auf dem Rathausplatz für Erwachsene und Kinder gleichermaßen auf dem Jubiläumsprogramm. "Die Freiburger Jazz Combo kommt, und es wird eine Versteigerung von Kunstwerken geben", versprach Ulrike Bach. Arbeiten an Skulpturen und einen Infostand sollen genutzt werden, um über den Kunstverein zu informieren. Ein gut bestücktes Kuchenbüfett soll das Angebot der Stände abrunden. Am Abend steht dann ein Konzert der Gruppe Anprall an sowie eine Lesung des beliebten Trios Ulrike Bach, Ronald Holzmann und Nik Schurmann.

Werbung


Neben dem Geburtstagsfest plant der Kunstverein auch in diesem Jahr weitere Ausstellungen – sieben an der Zahl, Konzerte und Matinees. Erfolgreich gestartet war der Verein schon im Januar mit einer Bilderausstellung von Beatriz Rubio und einer gemeinsam mit dem Deutsch-Polnischen Partnerschaftsverein organisierten Konzertmatinée.

Bach knüpft bundesweit Kulturkontakte

Bereits im April geht es nun mit Ausstellungen weiter. Für die nächste Schau haben Schüler der Werkrealschule Gundelfingen sich künstlerisch betätigt. Die weiteren ausstellenden Künstler kommen aus Düsseldorf, Freiburg, Fellbach oder aus der näheren Region. "Alle Künstler wurden mit Sorgfalt ausgesucht, und die Ausstellungen und Konzerte werden großartig sein und Beachtung finden", ist sich Bach sicher. "Wir sind bekannt in ganz Deutschland", berichtete die Vorsitzende von ihrer kürzlichen Reise nach Wolfenbüttel, wo der Arbeitskreis Deutscher Kunstvereine (ADKV) tagte. Dort nahm sie an einer Weiterbildung teil und knüpfte außerdem Kontakte zu anderen Kunstvereinen. Für die Unterstützung der Gemeinde Gundelfingen dankte sie – vor allem für die neue abschließbare Vitrine im Rathausfoyer.

Nicht ganz zufriedenstellend war der letztjährige Kassenbericht, der mit einem kleinen Minus abschloss. Ursache: Die Honorare für Künstler werden immer höher und der Kalender 2014 hat nicht so viel gebracht wie in den Jahren zuvor, rechnete Annette Großkinsky vor.

"Doch der Verein ist eine Bereicherung für die Gemeinde", versicherte Klaus Wächter, Vorsitzende der Interessengemeinschaft der örtlichen Vereine (IGV), der noch den mit viel Herzblut arbeitenden Vorstand lobte.

Dieser wurde neu gewählt. Nach wie vor bleibt Ulrike Bach Vorsitzende, ihre Stellvertreterinnen sind auch in den kommenden beiden Jahren Ursula Dechant und Erika Gothe van der Zwaag. Der Schriftführer Michael Bach und die Kassiererin Annette Großkinsky bleiben ebenfalls im Amt.

Hinweis: Weitere Informationen gibt es unter Telefon: 0761/580795. Mail: info@kunstverein-gundelfingen.de

Autor: Andrea Steinhart