SPORTSPIEGEL

Gerhard Mutter

Von Gerhard Mutter

Di, 15. Mai 2018

Landesliga Nord

HANDBALL RELEGATION

SV Schutterzell steigt ab

SV Schutterzell – BSV Phönix Sinzheim II 24:24 (11:8) (uws). Das Frauenteam des SVS muss nach zwei Jahren die Landesliga wieder verlassen. Das Remis im Relegations-Rückspiel in der Ichenheimer Riedsporthalle am Sonntag reichte nicht zum Erhalt der Klasse, nachdem der SVS das Hinspiel mit 12:15 verloren hatte. Mit einem engagierten Auftritt hielt das Team aber die Hoffnungen eine Weile aufrecht. Zum Beispiel beim 8:4 (22.) oder beim 11:8 zur Pause. Danach steigreten sich die Gäste und glichen aus. Vom 14:14 (38.) an entwickelte sich eine Partie auf gleicher Augenhöhe, was sich auch im Endstand ausdrückte. SVS-Trainer Manfred Kurz und sein Team haben sich nach dieser Enttäuschung fest vorgenommen, an der Rückkehr in die Landesliga zu arbeiten.

SV Schutterzell: Hommel, Reichenbach; Heitzmann 1, Cayment 6/2, Himmelsbach 1, Henninger, Schnebel, Ringwald, Bürkle, Tscherter 4, Frick, Herrmann 10/6, Czauderna, Schrempp 2. Spiel-Film:

SV Ohlsbach scheitert

TuS Oberhausen – SV Ohlsbach 32:28 (16:14) (BZ). Der TuS setzte sich gegen den SVO im Duell der beiden Landesliga-Vizemeister durch und spielt nun gegen den Lokalrivalen TB Kenzingen um einen Südbadenliga-Startplatz für die kommende Saison. Nachdem sich der TuS und der SVO im Hinspiel als ebenbürtige Gegner erwiesen und mit nur einem Tor Differenz getrennt hatten (26:25 für Ohlsbach), wurde das Rückspiel vor 600 Zuschauern in der Rheinmatthalle zu einem Handball-Krimi, an dessen Ende der TuS sich durchsetzte.

Weiter mit dabei

Die männlich B-Jugend der SG Meißenheim/Nonnenweier spielt weiter um die Qualifikation zur Teilnahme an der Handball Oberliga Baden-Württemberg, der höchsten Spielklasse für diese Altersklasse. Bei einem ersten Qualifikationsturnier in Helmlingen gelang am Wochenende nach einer Niederlage gegen die Gastgeber und zwei äußerst knappen Niederlagen gegen die HSG Konstanz und Alemannia Zähringen ein deutlicher 25:17 Erfolg gegen den TuS Schutterwald. Damit hat sich die Mannschaft von Trainer Jochen Baumann und Pascal Fleig in die nächste Rund der Qualifikation gekämpft. Diese wird am 30. Juni bei einem badischen oder württembergischen Verein ausgetragen.

TENNIS OBERLIGA F40

Aus verlorenem Posten

TC Nicolai Konstanz II – TC Lahr 8:1 (BZ). Bei einem der Ligafavoriten standen die Lahrerinnen auf verlorenem Posten. Lediglich Sabine Gassmann kam in den Matchtiebreak. So stand nach den Einzeln bereits die Niederlage fest.

Kompakt: StarkLehmann 6:1, 6:1; Amann-KellerKöhli 6:1, 7:5; HammVölker 6:1, 6:2; GäbelGassmann 4:6, 6:3, 10:3; ZwickLauber 6:1, 6:1; WobithMengesdorf 6:3, 6:1; Amann-Keller/HammKöhli/ Gassmann 7:5, 6:1; Hofmänner-Brugger/ ZwickLehmann/ Mengesdorf 6:1, 6:2; Gäbel/WobithVölker/Lauber 0:6, 0:6.


OBERLIGA M40

Starker Seebauer

TSG TC Rust/TC Ettenheim – TC 1923 Grenzach 2:7 (rfu). In den Einzeln zeigte Neuzugang Matthias Seebauer, dass er wirklich eine Verstärkung für die SG ist. Gegen Thilo Kaltenbach gewann er . Leider blieb dies der einzige Einzelpunkt für Rust/Ettenheim. Mit der 5:1-Führung für die Gäste war die Entscheidung für den Meisterschaftsfavoriten gefallen.

Kompakt: PetrovanAnheim 4:6, 0:6; ThesingHauser 4:6, 7:6, 5:10; HoppstädterStabbauer 0:6, 1:6; SeebauerKaltenbach 6:1, 6:2; StölkerBalle 1:6, 6:7; StückleDott 1:6, 0:6; Petrovan/HoppstädterAnheim/Stabbauer 3:6, 3:6; Thesing/StückleHauser/Dott 1:6, 1:6.


SÜDWESTLIGA M55

Ausfälle wiegen schwer

TC BG Rastatt – TC Ettenheim 6:3 (rfu). Trotz großen Kampfs konnte der TCE die Ausfälle von Michael Fuchs von Max Richter nicht kompensieren. Peter Schwanz und Walter Grau gaben in ihren Einzeln gegen starke Gegner alles, verloren am Ende aber beide im Match-Tie-Break. Beim Stand von 4:2 für Rastatt konnte Peter Schwanz verletzt nicht mehr zum Doppel antreten.

Kompakt: DrummondNormand 1:6, 1:6; UrbachNufer 6:2, 6:0; SchlangenSchwanz 2:6, 6:4, 10:2; ChiriacGrau 3:6, 6:4, 10:4; SchmidtDautel 1:6, 2:6; DunlapRichter 6:0, 7:5; Drummond/KambeitzNormand/ Dautel 5:7, 2:6; Chiriac/DunlapGrau/Epp 7:5, 6:2.


OBERLIGA M65

Frühe Entscheidung

TC Pfaffenweiler – TSG TC Lahr/TC Seelbach 7:2 (BZ). Horst Munz holte im Matchtiebreak den einzigen Einzelpunkt für die Ortenauer. Das war zu wenig, um die Hoffnung auf einen Sieg in die Doppelrunde zu tragen. Dort überraschten Zelzer/Hauptmeyer mit dem zweiten Zähler.

Kompakt: EhrathMunz 3:6, 6:2,9:11; SchröderZelzer 6:0, 6:0; WienandKössler 6:1, 6:2; LüderZipfel 6:4, 6:0; EckerleKleinthomä 6:4, 6:1; IgloiBaitsch 6:1, 7:6; Schröder/LüderMunz/Kleinthomä 6:4, 6:2; Wienand/IgloiZelzer/Hauptmeyer 6:4, 6:7, 6:10; Martin/AlthoffZipfel/Baitsch 2:6, 6:2, 10:4.