Der erwartete Erfolg ist da

Stephanie Maier-Straubmüller

Von Stephanie Maier-Straubmüller

Mo, 23. April 2018

Landesliga Nord

HSG Ortenau Süd setzte sich am Sonntag deutlich durch.

HANDBALL Landesliga Nord: SG Muggensturm/Kuppenheim II – HSG Ortenau Süd 26:33 (15:17) (sms). Das Endspiel um den Titel und den Aufstieg in die Südbadenliga ist gebucht. Je länger die Partie am Sonntag lief, umso deutlicher setzte sich der Favorit ab.

Dass es trotz der Tabellensituation keine einfache Aufgabe für den Tabellenführer werden würde, war allen im Vorfeld bewusst. Die HSG, die ohne Aaron Bolz (Abitur) spielte, hatte es vor allem in den ersten dreißig Spielminuten schwer, um sich abzusetzen. Der designierte Absteiger verkaufte seine Haut teuer und gestaltete die Begegnung lange ausgeglichen.

Nach dem Seitenwechsel kam die Sulzer-Seelbacher Kombination besser aus der Kabine. Nach dem 18:16 konnte die HSG Ortenau Süd durch vier Treffer in Folge den Vorsprung zum 22:16 ausbauen. Die Grundlage des Erfolges. Eine stabile Deckung und ein konsequentes Angriffsspiel stellten die Weichen.

Schön herausgespielte Angriffe, auch über den Kreis, sowie einfache Kontertore wurden durch die HSG Ortenau Süd präsentiert. Trainer Mirko Reith gab so allen Spieler ihre Spielanteile, die diese dankend annahmen. Am Ende verteidigte die HSG Ortenau Süd die Tabellenführung mit einen verdienten 33:26 Erfolg.

HSG Ortenau Süd: Richini, Meister; Betzler 8/3, Fimm 1, D. Herzog, Göpper 3/1, Schilli, S. Ruf 1/1, Peter 7, Wilhelm 5, B. Ruf 3, N. Herzog 4, Glatz 1. Spiel-Film: 2:1, 2:3, 6:4 (9.), 12:10 (19.), 12:13 (23.), 14:14, 14:16 (29.), 15:17 – 16:18, 16:22 (37.), 18:24 (39.), 18:27 (42.), 21:29 (48.), 24:32, 26:33.