Hartheims Bücherei in neuen Räumen

Susanne Müller

Von Susanne Müller

Di, 26. Juni 2018

Hartheim

Separater Zugang im Gebäude der Alemannenschule / Viele Neuerscheinungen im Angebot.

HARTHEIM AM RHEIN. Die Hartheimer Gemeindebücherei präsentiert sich seit dem Umzug in den Pfingstferien in neuen Räumen. Durch den Schulumbau zur Ganztagesgrundschule konnte die Bibliothek vom Obergeschoss ins Erdgeschoss der Alemannenschule umziehen und hat nun einen separaten und barrierefreien Zugang. Petra Alshuth, die die Bücherei in Hartheim mit Carolin Scholl leitet, kann in den hellen und großzügig dimensionierten Räumen viel Lesestoff bieten. Goethe, Schiller und Co. stehen neben Jugendbüchern in den neuen Regalen. Für die erwachsenen Leseratten gibt es eine Sitzgruppe und ein komfortables Sofa. Der Nachwuchs kann sich hier in einer separaten Ecke zum Schmökern zurückziehen. Für die Anschaffung erhielt das Bibliotheksteam ein kleines Budget von der Gemeinde. "Was uns noch fehlt ist ein Teppich, wir hoffen, dass wir dafür nochmal eine kleine Pauschale von der Gemeinde bekommen", sagt Carolin Scholl. Die Bücherregale konnten übernommen werden, ein Teil musste für die neuen Räume gekürzt werden.

Ausgeliehen werden können neben Romanen, Kinder- und Jugendliteratur, Sachbücher, CDs und DVDs auch aktuelle Zeitschriften. Rund 7000 Medien stehen in den Regalen, darunter viele Neuerscheinungen. "Wir hatten ja vergangenes Jahr Bestellstopp, jetzt konnten wir den Bestand wieder aktualisieren", sagt die Bücherexpertin. Wer die Ausleihe bequem am heimischen Computer vorzieht, der kann das Angebot auch im Online-Portal ordern. Dieses Programm funktioniert nach den Worten von Carolin Scholl gut. Elektronische Medien seien dagegen in der Hartheimer Bücherei noch Zukunftsmusik.

Als besonderen Service bietet das Bibliotheksteam in Kooperation mit der Alemannenschule einen Vormittag, der den Schulklassen und den Lehrern vorbehalten ist. Das Angebot werde gerne genutzt. Auf Wunsch könnte das Team auch kostenfrei themenbezogene Bücherboxen zur Verfügung stellen für die Schüler. Das sei anderorts schon Praxis. Die allgemeine Benutzung der Gemeindebücherei ist gebührenfrei, so steht es auf der Homepage der Gemeinde, und die Leihfrist beträgt für Bücher vier Wochen, für Hörbücher und Zeitschriften zwei Wochen sowie für DVDs eine Woche.

Zu den Baukosten für die neuen Räume konnte Architekt Richard Stoll auf Nachfrage noch nichts sagen, die Abrechnung laufe noch.

Öffnungszeiten: Dienstag 17 bis 19 Uhr, Mittwoch, 9 bis 11 Uhr, Donnerstag, 15 bis 16 Uhr, Samstag von 10 bis 12 Uhr