Eigene Trommeln und Rasseln gebastelt

Ralph Lacher

Von Ralph Lacher

Do, 06. September 2018

Hausen im Wiesental

Die Hebelmusik Hausen bietet beim Kinderferienprogramm einen Instrumentenbau-Kurs an.

HAUSEN (vfsw). "Das ist mal ein anderes Hausener Jugendorchester wie das, das ich üblicherweise dirigiere", sagte Lara Zettler am Montagvormittag neben dem Musikpavillon der Hebelmusik Hausen. Dorthin hatte die junge Musikerin und Dirigentin der aktuell 18 Hausener Nachwuchsmusiker(innen) eingeladen zum Instrumentebasteln. Ein knappes Dutzend Kinder, durchweg Mädchen, kamen und wurden von der Gastgeberin mit Bastelmaterialien ausgestattet.

Haushaltsnahe Gegenstände waren es, die als Instrumenten-Grundprodukte dienen sollten, sagte Lara Zettler mit Verweis auf Nudeln, kleine Nägel, getrocknete Linsen, Kronkorken, Tontöpfe, Toilettenpapierrollen und Pappteller. Natürlich gab es auch Kleber und weitere Befestigungsmaterialien nebst Malfarben und Buntstiften als Grundbausteine für künftige Musikinstrumente.

Angeleitet von der jungen Dirigentin entstanden darauf bald ganz individuelle Instrumente, überwiegend solche zum Schlagen oder Rütteln. Aus den Tontöpfen wurden Trommeln mit hellem Klang, aus den Kronkorken durch entsprechende Hintereinanderreihung ein Tamburin, aus Papptellern, gefüllt mit Nudelstücken oder Linsen und zusammengebunden ein anders klingendes Tamburin und aus den Toilettenpapierrollen, wieder mit Linsen und Nudelstücken drinnen, entstanden Rasseln. Das alles wurde natürlich auch noch einzeln und zusammengespielt, wobei nach gewissen Disharmonien zu Beginn später richtig schöne Klänge "erzeugt" wurden. Das Ganze hatte natürlich nicht nur Spaß, sondern auch Hunger und Durst gemacht. Letzteres stillte man bei einem gemeinsamen Vesper und Ersteres bestätigten die Kinder beim Nachhausegehen einer zufriedenen Lara Zettler. "Es hat uns allen Spaß gemacht und wenn ihr Lust habt, ein Instrument zu lernen, dann kommt doch einfach am Donnerstagabend um 18 Uhr im Musikpavillon vorbei. Da haben wir unsere Jugendorchester-Probe", sagte Lara Zettler.