Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

28. April 2011

Ein Lehrer mit Interesse für das Theaterspielen

Reinhard Seiberlich feiert heute 70. Geburtstag / Viele Talente.

  1. Reinhard Seiberlich feiert heute 70. Geburtstag. Foto: Georg Diehl

HAUSEN (gd). Heute, Donnerstag, kann der Reallehrer i.R. Reinhard Seiberlich, der seit 1968 in Hausen wohnt, seinen 70. Geburtstag feiern. Im Kriegsjahr 1941 wurde er in Marienwerder im westlichen Ostpreußen geboren. Doch 1945 folgte die Flucht in den Westen, während der Vater noch Soldat war, über Oldenburg und Hessen in Deutschlands Südwesten nach Freiburg im Breisgau. Dort absolvierte er an der Pädagogischen Akademie sein Lehrerstudium, nachdem er an der Freiburger Wirtschaftsoberschule sein Abitur bestanden hatte. Seine erste Lehrerstelle trat er 1962 an der Schopfheimer Volksschule unter dem damaligen Rektor Walter Litzelmann an. Es folgten die Schulen in Maulburg und in Hausen.

1964 heiratete er die Lehrerin Birgit Schäfer aus Waldshut. Seit 1968 wohnt die Familie in Hausen, wo vier Kinder aufwuchsen. Inzwischen sind acht Enkelkinder hinzugekommen. Nach seiner Zusatzausbildung und Prüfung als Reallehrer in den Fächern Englisch, Geschichte und Gemeinschaftskunde unterrichtete der Jubilar seit 1973 an der Montfort-Realschule Zell, wo er bis zu seiner Pensionierung im Jahre 2004 lehrte. Dort hat er, der sich selbst als ausgezeichneter Rezitator, Sprecher, Schauspieler und Regisseur einen Namen gemacht hat, zusammen mit Klaus Dürrschnabel die Theater-AG an der MORZ ins Leben gerufen. Zahlreiche Aufführungen mit diesem Schul-Theater haben den Namen von Reinhard Seiberlich weithin bekannt gemacht. Aber auch bei den Burgfestspielen in Rötteln unter der Leitung von Oberstudiendirektor Dr. Erhard Richter hat er glanzvolle Rollen mit Leben erfüllt. In den letzten Jahren erleben die Freunde von Literatur und Musik Reinhard Seiberlich immer wieder zusammen mit dem Pianisten Michael Donkel in literarisch-musikalischen Aufführungen.

Werbung


Der Jubilar hat 20 Jahre lang seinem Wohnort Hausen als Kommunalpolitiker im Gemeinderat gedient. Für seine 20-jährige kommunale Tätigkeit wurde Reinhard Seiberlich die Silberne Ehrennadel des Deutschen Gemeindetages verliehen. Und heute kann man ihn als versierten Führer von Gruppen durch das Hebelhaus erleben. Der Hebelkommission gehört er seit Jahrzehnten an. Er, der als Student schon das begleitende Gitarrenspiel erlernt hatte, war sein Leben lang dem Gesang zugetan, sei es im evangelischen Kirchenchor in Maulburg, beim evangelischen Singkreis in Hausen oder bei der Schopfheimer Kantorei unter Christoph Bogon. In den letzten Jahren befasste er sich intensiv mit dem Leben von Johann Peter Hebel und hat viele neue Aspekte des alemannischen Dichters entdeckt. Der recht aktive und vielseitige Jubilar wird im Kreise seiner Familie und von Freunden seinen Geburtstag feiern.

Autor: gd